Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog

Expertin und Experte für dich selbst

Liebevoll, einfühlsam mit sich selbst umgehen können? Das kannst du. Unsere Ausbildung gibt dir professionelle Werkzeuge in die Hand, dich um dich selbst zu kümmern. Unsere Ziele sind: wir möchten dir Dinge zeigen, damit du deine Lebensqualität noch weiter steigern kannst. Der Schritt zur Therapie ist nicht weit: du gehst mit bewährter Technik aus verschiedenen Bereichen mit dir selbst einfühlsam um. Authentisch sein kann heissen, sich auch auf Gefühlsebene sehr gut zu kennen und es sich zu erlauben,  so wie du bist zu agieren: echt, bewusst und motiviert.



Schwan


Lass dich abholen!

Egal wo du im Leben stehst: es gibt viele Gründe, die Ausbildung zum Experten für sich selbst zu beginnen. Eines ist uns bewusst: du möchtest auf deine eigene Weise weiter kommen, dich entwickeln, besser mit Dingen klar kommen und / oder tiefer hinter die Dinge blicken, als dass dies mit dem normalen Alltagsbewusstsein möglich ist. Du musst dich nicht öffnen, um am Unterricht teil zu nehmen. Du kannst ruhig und passiv teilnehmen. Vielleicht fasst du Vertrauen nach einer gewissen Zeit, vielleicht bleiben deine Nöte, Sorgen oder Gedanken bei dir. Das ist in Ordnung. Die Ausbildung wird gleich gehandhabt wie die Ausbildung zum Schamanismus Therapeuten. Der erste Tag besteht meist aus dem Erlernen des schamanischen Reisens. Dabei wirst du von einem der Kursleiter persönlich auf der Reise begleitet. Das schamanische Reisen ist ein Werkzeug, mit dem du dir zusätzliche Wahrnehmungen einer Situation ermöglichst. Dieser erste Tag ist sehr oft von unerwarteten Tiefen beim Erleben des Reisens geprägt. Wir wissen, dass du etwas Besonderes erlebt habst. Unsere Freude über ein Erzählen ist gross, gleich wie das Ehrverständnis, dass du es für dich behalten kannst.
Es gibt auch die Möglichkeit, erst an Kursen teilzunehmen. Hier findest du eine Liste von Experten-Kursen.





Sind glitzernde Schätze in dir?

Du trittst die Ausbildung weder als Novizin und Novize an, noch als Anfängerin und Anfänger. Du bist ein Mensch und du hast deine Lebenserfahrung, deine Gedanken, Gefühle, dein Sein. Wir achten dich vom ersten Tag an als Mensch und reichen dir die Hand. Das schamanische Reisen erlaubt es dir, tiefe Einblicke in dein Unterbewusstsein zu bekommen. Man kommt im Leben mit dem Verstand sehr weit. Der Verstand genügt auch meist, um sein Leben zu leben. Das Ende des Verstandes kann man akzeptieren und muss sich nicht daran stören, nicht weiter eintauchen zu können. Das ist auch nicht nötig. Aber du bist jemand, der oder die tiefer schauen möchte? - Mit dem schamanischen Reisen eröffnest du dir eine neue Ebene: die Ebene des Erlebens. Dieses Erleben führt dort weiter, wo der Verstand aufhört. Nach dem Erleben benötigst du den Verstand wieder, um Dinge zu sortieren, zu formulieren und einen Nutzen daraus zu ziehen. Das Gespräch kann beim Sortieren helfen.
In jedem Menschen sind Schätze verborgen, die nur darauf warten, ihre Kraft zu entfalten. Manchmal passiert dies von alleine. Man kann auf die Suche nach ihnen gehen und Sie finden. Es sind gerne persönliche Dinge, ganz private Bedürfnisse oder Träume, die zu ungeahnter Lebensmotivation führen können. Glück erfährt man selten über lange Zeit: man kann es leben in Motivationen, in der Hingabe und im Tun. Wir begleiten dich an deine persönlichen Schätze heran und unterstützten dich aktiv.




Gut und schlecht

Das wertende Gewissen und seine Auswirkungen
Du weisst, was gut und böse, was gut und schlecht ist. Dieses Wissen wird im Laufe der Jahre zu einem unbewussten Wissen. Wir sprechen vom Gewissen (altdeutsch für allgemeines Wissen), das schnell für dich über gut und schlecht entscheidet. Dieses Gewissen formt sich und bildet eine Grundlage für das alltägliche Leben. Manchmal kann Lernen heissen, sich von alten Vorstellungen oder Gewohnheiten zu lösen und Neues auszuprobieren. Du weisst zum Beispiel, dass Schuldgefühle selten emotional gut tun. Wenn du Dinge in der Zukunft wie ein Treffen mit Freunden planst, kannst du schon jetzt Schuld für einen möglichen Lapsus oder vorgestellte Stimmungen der Freunde empfinden. Diese Schuld tut nicht gut, dafür bereitet sie darauf vor, sich zum Beispiel nicht zu blamieren. Würde das auch anders gehen, ohne die Schuld zu bemühen? Das Gefühl der Schuld ist für unser Dasein komplett real, ob wir es in einer zukünftigen Planung erleben oder nachdem etwas passiert ist. Die Schuld beim Planen am Schopf zu packen, kann die Lebensqualität entscheidend erhöhen. Die Ausbildung widmet sich nicht nur der Schuld, sondern allen Gefühlen, die unseren Alltag ausmachen. Das sind eine ganze Menge...




Am Tisch der Kompetenzen

Das Ausleben von Kompetenzen auf emotionaler Ebene kann die Lebensqualität ebenso stark verbessern. Eine dieser vielen Kompetenzen heisst Genuss. Genuss ist eine Kunst, die man verlernen kann. Wie sieht ein Mensch aus, der sein Essen geniessen kann? - Richtig, er wirkt in sich gekehrt, teilweise fast versteinert und ist sehr ruhig. Warum ist das so? Essen ist eien wunderbare Gelegenheit, die Lebensqualität zu erhöhen. Eine kleine Auswahl von Dingen, die die Lebensqualität beeinträchtigen können:

  • Schuldgefühle
  • vor oder in einem Wandel und Neudefinition
  • Selbstwert-Verminderung
  • Unsicherheiten
  • Erfolgslosigkeit
  • latente Traurigkeit

Die Liste geht noch Kilometer weiter. Die tiefe und ehrliche Beschäftigung mit Werten und Wertung, mit Gefühlen und Reaktionen macht dich Schritt für Schritt zum Experten für die eigenen Befindlichkeiten und erklärt dir, wie du in Situationen kamst, die du vielleicht gar nicht wolltest. Dieses Wissen wird genutzt, um neue Wege gehen zu können. Man könnte sagen, man formt das Gewissen durch dieses Hinterfragen um. Das Ziel dabei ist immer die Lebensqualität.
Es braucht eine Zeit zu erkennen, wie die Rahmen der Schule es einem erlauben, sich ohne Scham und Scheu seinen Dingen zu stellen. Das Einlassen auf Dinge, über die man sonst eigentlich nicht spricht, birgt ungeahnte Schätze aus Kraft und Lösung. Wir schaffen Räume, in welchen man sich selbst spüren, sich finden und sich auf eine Weise kennenzulernen kann, wie man es nicht für möglich gehalten hätte. Du lernst dich in Gespräche einzubringen, erkennst die Vorboten von Schuldgefühlen und lernst, authentisch zu reagieren.


Selbstbewusstsein

Eigenständigkeit

Jeder Mensch ist eigenständig. Das bleibt auch in der Ausbildung zum Experten für sich selbst so. Die Eigenständigkeit darf sich in mehr Bereiche ausdehnen, um dein Leben zu bereichern. Eigenständig kann heissen, sich selbst wahrzunehmen und die Herausforderungen des Lebens als "Ich" zu meistern. Das kann Freude bereiten. Auf einmal stehen einem mehr Möglichkeiten offen und bei manchen taucht der Satz auf: eigentlich ist mir alles möglich.

Die Ausbildung als Spezialistin und Spezialist für dich selbst ermöglicht es dir, dass du über dich selbst weit hinaus wachsen kannst. Eigenständig als Mensch, als Individuum und als kompetentes Sein.





Lebensschule?

Sicherheit auch in hektischen Zeiten
Wahrscheinlich kann man die Ausbildung "Experte für sich selbst" eine Lebensschule nennen. Wir mögen den Begriff aber nicht. Schliesslich weisst du, wie das Leben geht. Darum gefällt uns der Begriff nicht. Wir denken aber zu wissen, was die Menschen damit meinen, die diese Ausbildung absolviert haben. Man denkt in der Schule ja auch über das Leben nach. Allerdings eher seltener im grösseren Sinn, sondern in den Details des Lebens. Wie schon angesprochen, sind die Gefühle und ihre Verhaltensweisen ein wesentlicher Teil. Darüber hinaus gibt es soziale und schamanische Aspekte, die Qualitäten hervorrufen können. Die Mischung aus all den Teilen, die man sich aneignen kann, verändert einen aus dem Inneren heraus. Einige lernen, frei vor Menschen zu sprechen, andere erkennen, dass es allen Menschen in etwa gleich geht. Das Wissen über Zusammenhänge erlaubt es, sein Leben anders anzugehen: mit Hingabe, mit Freude, Zuversicht, Sicherheit, Bestimmungskraft und Selbstbewusstsein.



Systemische Selbstdefinition

Uns gefällt auch nicht das Wort "Selbstfindung". Das ist uns zu esoterisch angehaucht und wenig greifbar. Wir alle leben in Systemen: am Arbeitsplatz, auf dem Arbeitsweg, in Beziehungen, beim Einkaufen, mit Freuden. All diese Systeme haben ihre eigenen Regelungen und Einflüsse. Die emotionale Wahrnehmung von einem selbst in einem System kann einen dazu bringen, sich in diesem oder jenem System überhaupt oder neu zu definieren. Eine Definition von sich selbst schliesst das betroffene System mit ein und führt unweigerlich zur Stärkung des Selbstbewusstseins.





Selbsthilfegruppe mit Technik

Seelische Nöte mit Techniken angehen

Seelische Nöte gibt es fast unendlich viele. Jeder hat sich schon in Problemsituationen wieder gefunden, mit denen er selbst fast oder gar nicht mehr klar kam. Heute fehlt es zuweilen an einem sozialen Netz, um Probleme diskutieren zu können. Die Schule bietet genau diesen Raum aus Vertrauen und gemeinsamen Vorwärtsdrang.


Es gibt Lebensfragen, in welchen man nur schwerlich an eine Objektivität heran kommt. Befangenheit, Betroffenheit, Ohnmacht und Hilflosigkeit stehen einem im Weg. Als Spezialist für schamanisches Reisen wird es dir möglich, die Dinge von verschiedenen Seiten her zu betrachten. Du erlernst die Technik, verschiedene Objektivitäten betreten zu können. Wir legen dir Stück für Stück Hilfsmittel an die Seite, um selbst mit kleineren und grösseren Problemen klar zu kommen, sich zu verstehen und - falls gewünscht - sich selbst ändern zu können.
Erarbeitung von Selbst-Bewusstsein, Selbst-Sicherheit und Selbst-Bestimmung: das sind Inhalte der Ausbildung. Die Hilfe zur Selbsthilfe umfasst schamanische Techniken kombiniert mit Therapie-Methoden. Damit schafft man sich den Boden, seine Probleme in Eigenregie in die Hand zu nehmen: sich selbst therapieren zu können und mit professionellen Mitteln aus sich selbst heraus die Lebensqualität zu steigern.
Als Techniken der Gesprächsführung und Begebenheitsfindung setzen wir die gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg und das sogenannte Greedy der Schamanenstube ein. Feedback und nicht Kritik, sowie Rahmenarbeit statt Ratschlag sind Grundpfeiler des erfolgreichen Lernens. Es kann je nach Themen zu gemeinsamen Ritualen, schamanischen Reisen oder Inszenierungen und Interventionen aus der Schamanismus Therapie kommen.

Schamanenschule 5 Stunden

Standard
5 Stunden


Schamanenschule 10 Stunden

Professional
10 Stunden


Schamanenschule 17 Stunden

Gold
17 Stunden


Schamanenschule 30 Stunden

Platin
30 Stunden







Die Ausbildung dauert so lange, wie sie dir Nützliches und Neues bringt. Du entscheidest stets über deine weitere Teilnahme. Gerne diskutieren wir auch, um dir zu helfen, Sinn und Nutzen abzuwägen.




Name &
Anschrift:
E-Mail: *
akzeptieren


Reisen
im Unterbewusstsein
Kraft
Kräfte wecken
Natur und Alltag
Realitäten
Therapie
TherapeutIn werden
Experten
Privat professionell
Gefühlslehre
Schamanenwissen






Schamanisches Reisen - die Seele erkunden
Reisen
Schamanische Kraft - Lebenskraft aus dem Innern
Kraft
Schamanische Kraft - Lebenskraft aus dem Innern
Alltag
Schamanismus Therapie
Therapie
Experten
Experten
Gefühle
Gefühlslehre
up