Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog

Öffentliche Lebensberatung


Es wurde öffentlich um Rat gefragt. Können Sie konstruktiv helfen?

Intensive Wahrnehmung

Gast schreibt am 11.10.2015



Hallo,
Ich bin 20 Jahre alt und habe eine sehr intensive Wahrnehmung. Ich fühle die Auren anderer, die Schwingungen und die Positiven wie auch negative Energien. Meine Wahrnehmung entwickelt sich von Tag zu Tag stärker, was ich hier aufgezählt habe ist längst nicht alles und ich frage mich was sonst noch alles auf mich zukommt. Ich bin ziemlich sensibel und immer wieder geschockt, von dem was ich alles wahrnehme. Ich beeinflusse so meine Mitmenschen. Ich bin mir nicht so sicher wie ich mit dem umgehen soll. Ich habe keine Drogen konsumiert, obwohl viele das von mir behaupten, weil ich in deren Auras eindringen kann. Viele Freunde von mir behaupten sie hätten solche Wahrnehmungen nur auf chemische Substanzen, wie LSD.
Ich frage mich woher ich eine solch hohe Gehirnkapazität bekommen habe und wie ich damit umgehen soll. Da es mir teilweise auch Angst macht.



  • Schamanenstube

    Hallo.
    Teilweise macht die beschriebene Wahrnehmungsfähigkeit Angst, schreibst Du. Das scheint das Problem zu sein.
    Du sprichst von zwei Dingen: einmal von einer überhöhten Wahrnehmung und von Beeinflussungen von Mitmenschen. Hast Du uns Beispiele, die Du erzählen magst?
    Liebe Grüsse, Schamanenstube


  • Gast

    Einmal da war ich voller Energie, viele haben mir den Eindruck gegeben das ich das Tor zum Paradies wär. Es klingt komisch, doch es stimmt! Viele Fremde kamen auf mich zu und wollten einen "guten Eindruck" hinterlassen.. Sie stritten sich sogar untereinander. Und ich hatte den Eindruck, dass ich die Menschen entweder ins Paradies oder in die Hölle befördern konnte. Was ich aber gar nicht wollte. Ich konnte mich nicht mehr bewusst kontrollieren. Viele geraten in Panik, fingen an zu weinen oder zu zittern als sie mich anschauten. Dies machte mir dann Angst, weil ich genau wusste das Ich das mit ihnen tat. So schaute ich nur noch auf den Boden. Sehr viele hinterliessen solche Kommentare wie: "ja das Paradies ist halt teuer.." Oder: ich hab eine goldene Uhr. Es herrschten viele Machtkämpfe. Ich habe mich nach diesem Tag von der Gellschaft zurückgezogen. Seit dem als ich den Mut nahm wieder auf die Strasse zu gehen. Kann ich die Auren anderer fühlen und sehen wie weit entfernt der Mensch von seinem Wahren Ich ist.
    Weil ich den Eindruck hab, dass ich mich selbst gefunden habe und meine Pflicht auf der Welt erkennt habe.


  • Schamanenstube

    Hallo
    Mit dem Ausdrücken "Paradies" und "Hölle" scheinen wir in christliche Vorstellungen zu kommen. Könnte es nicht viel eher Sinn machen, sich einem christlichen Pfarrer anzuvertrauen? - Wir sind uns nicht ganz im Klaren, wie wir aus religionsfreiem Schamanismus antworten sollen.
    Wir können hier leider nur unsere Wahrnehmungen wiedergeben.
    Deine Fähigkeiten scheinen alle mit grosser Macht verbunden zu sein. Diese Macht scheinst Du ohne eigenes Zutun bekommen zu haben. Aus schamanischer Sicht kommt uns die Frage auf, wieviel Stolz Du z.B. von Deiner Mutter oder Deinem Vater bekommen hast. Da gibt es zwei Extreme: zu viel oder zu wenig. In beiden Fällen ist der Ersatz durch eine attestierte Macht durch das Unterbewusstsein sinnvoll, um Stolz zu erlangen. Die Folgen davon scheinen Dir aber nicht zu gefallen.
    Du sagst am Schluss, Du hast Dich selbst gefunden und Deine Pflicht erkannt. Kannst Du diese Pflicht weiter ausführen? Vielleicht können wir Dich da unterstützen?
    Liebe Grüsse, Schamanenstube


  • Gast

    Ich habe das Gefühl, dass ich anderen Menschen, meinen Freunden und meiner Familie helfen muss sich selbst zu finden. Was manchmal schwer ist, weil ich immer wieder sehe und fühle wie sie Ihre innere Stimme unterdrücken oder ignorieren. Viele Schauspielern ihr Leben. Dies zu sehen tut manchmal weh. Weil ich der Meinung bin das man viel mehr im Leben erreichen kann wie einfach nur zu Schauspielern und dabei gut auszusehen. Ich bin nicht fest davon überzeugt, dass es eine Hölle gibt. Ich selbst fühle mich eher wie eine Indianerin. Ich habe einen starken Glauben. Mit diesem ich meine Gesundheit erhalte und ein glückliches, zufriedenes Leben führe. Ich strebe nur nach Wahrheit. Viele Freunde sagen, dass sie in mir eine Hoffnung für ein ewiges Leben sehen. Ich habe vieles schon gesehen und erlebt. Ich habe den Traum das wir Menschen Alle eins werden. Was mir halt weh tut. Ist zu sehen wie die Menschen in Lügen leben und böses tun, ich nenne dies : Machtkampf. Meine Welt dagegen sieht komplett anders aus und ich kämpfe jeden Tag um den Frieden und den Zauber der Gelassenheit.


  • Gast

    Hallo, bin eine Gastschreiberin-
    ich mag einfach mal ganz andere gedanken dazu schreiben,
    wobei ich das was due Schamanenstube schon geantwortet hat, sehr interessant und irgendwie anregend finde als Gedankenanstösse-
    ich bin ganz ehrlich mit dem Teil wo du dein konkretes reales Erleben beschreibst kann ich persönlich gar ncihts anfangen, weil mcih das so sehr an ein Strafgericht erinnert, weshalb ich persönlich eigendlich sämtliche Religonen eigendlich ablehne.
    ich sehe es nicht als Machtkampf an, nicht mit allen Menschen eins werden zu wollen, ich bin froh ein Individuum zu sein.
    Dadurch das ich mich manchmal abgrenze als soches habe ich schon viele unangenehme Machtkämpfe erlebt, weil in vielen Situationen zum Beispiel am Arbeitspaltz so ein Einheitsbrei herrscht, das eigenes Denken und eigener Sinn schon als Bedrohung der übergeordneten VOrschriften gilt, die in der Regel so dermaßen dicht sind, das sei keinerlei handlungsmöglichkeiten ohne eine Verletzung irgendeiner Regel erfolgen können-
    und logo bin ich jeweils auch immer ein Teil einer Gesellschaft die dann aber entsprechend irgendwelche Regeln aufstellt und dabei immer auch schon Macht ausübt, auch in Demokratischen Systemen- wobei ein Arbeitsverhältnis von vorneherein nicht wirklich demokratisch ist.
    Persönlich treffe ich aber ohnehin meine entscheidungen lieber alleine, ohne dabie 20 Kollegen oder Vorgesetze oder sonst wen fragen zu müßen, und deswegen ecke ich dann acuh an- möglicher Weise jedenfalls.
    Macht bedeutet für mich auch Verantwortung tragen.
    Die Sehnsucht nach Frieden und Zauber der Gelassenheit klingt wunderbar-sensibel zu sein, und eine wahrnehmung zu haben die über die wahrnehmung anderer hinausgeht, ist meiner Meinung nach vielleicht schon mal einsam machend aber irgendwie vielleicht auch ein Geschenk-mir hat man obwohl ich niemals Drogen genommen habe bescheinigt das ich Naturstonde bin, ich denke ich hatte mal viel liebe in mir, zur Natur, dem leben und den Menschen-
    leider ringe ich damit von Zeit zu Zeit. Grüße


  • Schamanenstube

    Hallo zusammen!

    Wir danken der Gastschreiberin fürs Teilen dieser wichtigen Gedanken.
    Wir teilen die Wahrnehmung zur Macht in Religionen. Wir selbst halten schon Glauben zum grossen Teil für schädlich. Wo Hoffnung ein Gefühl ist, das einen in den Zustand des Wartens bringt, ist für uns der Glauben eine in Formen und Regeln gebrachte Hoffnung. Wie die Hoffnung, steht auch Glauben still. Zum Beispiel: ich hoffe, ihr kommt gut nach Hause. Das ist eine schöne Aussage, die einen Wunsch ausdrückt. Aber ich werde nichts dafür tun können, dass ihr gut nach Hause kommt. Und ich werde auch nichts dafür tun. Eben weil Hoffnung sich nicht bewegt.
    Wir können den Gedanken, dass alle Menschen eins werden sollen, schon nachvollziehen. Das ist ein schöner Wunsch. Es bleibt auch ein Wunsch: der Mensch ist ein Wesen, das friedlich sein kann und er ist auch ein Wesen, das kämpferisch unterwegs ist. Es gibt keine Mittel, die Menschheit generell zu Frieden und Gelassenheit zu bringen. Das ist nicht unsere Natur.
    Macht und Verantwortung: Verantwortung ist auch reglementiert. Sie ist aber eher umsetzbar. Da gibt es Maxime, die lebbar sind: ein Gentleman oder eine Gentlewoman kann dafür sorgen, dass man sich in ihrer Nähe wohl fühlt. Die Vereinigung des "ehrbaren Kaufmanns" hat das Ziel, sauber Geschäfte zu führen. Von diesen Beispielen gibt es viele. Sie drücken vielleicht abgeschwächt das Streben nach einer besseren Welt aus. Der Unterschied ist: sie sind lebbar und an Verantwortungen geknüpft.
    Wäre das eine Richtung, die Dir Befriedigungen verschaffen könnte?
    Kämpfen um Frieden ist nicht friedlich, der Kampf um Gelassenheit verhindert die nötige Ruhe.
    Die Gastschreiberin nennt etwas Spannendes: es gibt kein Zusammenleben zwischen Menschen, ohne Regeln. Und Regeln bedürfen einer Macht, um Gültigkeit zu erlangen. Wenn es per se nicht möglich ist, ohne Macht zusammen zu leben, dann könnte es vielleicht sinnvoll sein, diese Macht anzuschauen und sie vor öfterem Überborden zu bewahren? - Wiederum durch Reglementierungen natürlich. Was wir sagen möchten ist: ein Leben als Indiviuum ist möglich. Sobald man sich in Gesellschaften bewegt, ist man systemisch unterwegs. Jedes System hat ein eigenes Gewissen, also ein allgemeines Wissen, das aus Ordnungen besteht. Systemisch unterwegs sein heisst für uns: als Individuum sich in den Ordnungen der Systeme zu bewegen.
    Könnte es ein Weg für Dich sein, Deine Fähigkeiten in den Systemen zu entfalten, statt Dich zurück zu ziehen?
    Herzlich, die Schamanenstube


  • Gast

    Liebe Schamanenstube und liebe Fragende, Indianerin-
    ich finde es immer schön einfach Gedankenanregungen zu bekommen hier auf dieser Seite und ich möchte der Schamenstube nocheinmal sagen, das ich ihre Ransgehensweise für sehr wertschätzend, achtvoll und vor allem sehr bereichernd halte.
    Ich erwische mich auch immer dabei, das ich gerne mehr darüber lernen würde, aber ich bin in einer Lage wo ich so unzähliges lernen muss, das ich ab und zu lieber mal frei weg von der Leber mitschreibe-jedenfalls grüße ich heute, an meinem 50. Geburtstag.


  • Schamanenstube

    Liebes Geburtstagskind
    Wir gratulieren ganz herzlich zum Deinem Fest! Spannend, in zwei Wochen feiert jemand von uns auch den 50sten.
    Herzlichen Dank für die bereitete Freude mit Deinen lieben Worten.
    Glück und Liebe zu Deinem Geburtstag!
    Herzlich, die Schamanenstube


  • » antworten





« Zurück zu den Beratungen




Wunschkerzen
magische Segens-Kerze
Visionssuche
Retreat für neue Wege
Heilsteine
Arbeit und Umgang
up