SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events
  • schreibt über Diverses

    Die digitale Therapie hat einen Rückschlag erhalten. Digitec Galaxus und das Samusng Note7 Debakel: Digitec ersetzt die Ausgaben. Super Service.

    Okt
    2016

    19


    Digitale Therapie der Zukunft und Rückschläge


    Nach unserem ersten Blog-Eintrag hat sich die Lage komplett geändert. Die anfänglichen Abzüge von Digitec wurden zunichte gemacht. Die Schamanenstube erhält den vollen Preis zurück. Das revidiert das Bild von Digitec, das wir am Schalter erlebten, erheblich. Unser neuer, positiver Bericht:

    Die koreanische Firma Samsung versprach mehr, als sie jemals hätte halten können. Mit dem Samsung Galaxy Note 7 wären technisch auf einmal Dinge möglich geworden, die auch der Therapie grosse Möglichkeiten eröffnet hätten. Man weiss es leider: das Note 7 ging in Schall und Rauch auf. Die Schamanenstube war unter den Vorbestellern: Note 7, Gear 360, die 3D Brille und Zubehör.
    Das Erstellen virtueller und dreidimensional wahrnehmbarer Räume mit einem Handy lockte uns. Neue Therapie-Möglichkeiten kamen in greifbare Nähe. Soziometrisches Begehen von virtuellen Systemen wäre günstig erlebbar geworden. Wir haben die Wirkung der 3D Umgebungen mit ihren emotionalen und körperlichen Reaktionen getestet. Wir waren total verblüfft. Der Körper reagiert auf Erlebnisse unter einer 3D Brille wie im realen Leben. Man könnte in so einer Umgebung Familienstellen machen, Menschen genometrische Räume begehen lassen und sie könnten darin Lösungen für Probleme finden. Noch dazu: das Ganze ist remote möglich. Ein Kunde muss nicht mal aus dem Haus.
    Der einzigen Unterschiede zur schamanischen Reise sind: man kann nichts anfassen oder riechen.
    All das gibt es leider nicht mit Samsung (siehe Bericht NZZ). Da müssen seriöse Firmen her: Microsoft arbeitet an der Hololens, Oculus ist mit der Rift weit voraus. Oculus hat den Support für Samsung Note 7 gleich eingestellt, als die ersten Phablets in Flammen aufgingen.
    Die Verantwortung im 3D Bereich nehmen wir v.a. in der Therapie als extrem wichtig wahr: man kann viel Unfug damit anstellen. Sicher ist das nichts für Therapeuten-Anfänger. Gerne wären wir im günstigen Bereich dabei gewesen und hätten mit entwickelt. Es bewahrheite sich: man darf sich in den Bereichen der Therapie nur an qualitativ hochstehenden Produkten orientieren. Diese kosten zwangsläufig mehr. Die höheren Kosten verunmöglichen leider eine Verbreitung, denn gute Geräte wird sich kaum jemand leisten. Die Samsung Brille gab es für SFr. 150.-, das würde man für eine Therapie schon ausgeben.


    Digitec Schweiz

    Die Schamanenstube hält sich an die Maxime des sogenannten "ehrbaren Kaufmanns". Dabei ist es wichtig, drei Bereichen zu gleichen Teilen Rechnung zu tragen: den Kunden und Lieferanten, der Firma und den Behörden. Der Lieferant Digitec's ist im Fall des Note 7 die Firma Samsung. Jeder kennt diese koreanische Firma schon lange und hat wohl schon eines ihrer Gerät sein eigen genannt. Wir haben vorbestellt und ein ganzes Paket rund um das Note 7 voraus bezahlt.
    Bei der Rückgabe aller Bestandteile sollten wir am Schalter der Digitec Wintethur Abzüge bekommen. Der interne Kundendienst aber hat eingelenkt und will uns den vollen Preis rückerstatten. Das ist Service!

    Samsung erstattet offiziell nur das Note 7 zurück. Das haben wir nie erhalten, weshalb die Rückerstattung kein Problem ist. Es ist Digitec zu Gute zu schreiben, dass der ganze Deal rückgängig gemacht werden kann. Ob Samsung dafür entschädigt, steht auf einem anderen Stern.
    Wir haben uns gefragt, ob es ehrbar ist, von dem unehrenhaften Verhalten wie der Samsung öffentlich zu berichten. Wir kommen zu Schluss: als ehrbare Kaufleute müssen wir das tun, um andere, die ehrlich arbeiten, vor der Erfahrung des sich Betrogen-Fühlens zu bewahren. Inkludiert sind nicht nur die Behörden, sondern die Öffentlichkeit ebenso wie die Umwelt. (siehe Grafik).
    Im Modell des ehrbaren Kaufmanns muss der Teil Samsung aus dem Geschäftsfeld weichen. Sonst müssen wir uns selbst und die Kunden ebenso schlecht behandeln. So etwas werden wir und andere nicht tun.



    Ehrbarer Kaufmann
    IPad 1 Zeichnung


    Wie geht die digitale Therapie weiter?

    Wir warten. Wir warten allerdings schon etwas sehr lange. Als Microsoft das Surface Pro 2015 raus brachte, waren wir Feuer und Flamme. Selbst heute, ein Jahr später, ist dieses Gerät nach wie vor führend. Der Versuch auf der günstigen Schiene schlug fehl. Es bleibt das Investieren. Mit dem Surface ermöglichen wir uns nicht den Traum von neuen 3D Welten mit therapeutischem Wert, aber es tut sich für uns die Welt des Zeichnens wieder auf (nicht so wie das Bild oben mit einem iPad 1). Im künstlerischen Bereich gibt es eine Rangliste von guten Geräten, die sich das ganze Jahr 2016 über und 2015 nicht geändert hat: erstens Wacom, dann Surface. Wir werden mit dem Surface Book beginnen, Schamanismus als Therapie mit Zeichnungen zu erklären und Zusammenhänge zu visualisieren. Das meiste dieses Materials werden wir natürlich online stellen.
    Wir sind überzeugt davon, auf 3D-Möglichkeiten muss man noch warten. Es wird derzeit viel Wind um dieses Thema gemacht. Überall finden sich 3D Brillen. Aber Achtung: das ist wirklich noch nicht das Gelbe vom Ei. Es fehlt - das kann man kaum glauben - noch massiv an Performance.

    Eines möchten wir klar nennen: wir verbringen unser Leben in einer extrem spannenden Welt, voller neuer Möglichkeiten. Und es gibt noch das Einlenken von Schweizer Firmen. Das freut uns!
    Wir bleiben dran.


  • schreibt über Diverses

    Gibt es Gott? Stephen Hawking sagt nein. Schamanismus Therapeuten darüber, wer in welcher Zeit das Universum erschaffen hat.

    Mar
    2015

    13


    Entstehung des Universums

    Gibt es Gott?


    Die heutige Wissenschaft ist extrem spannend. Es gibt unzählige Modelle und wahrscheinliche Möglichkeiten, die sich teilweise widersprechen. Um die Physik und die Quantenphysik kursieren Interpretationen in alle Richtungen. Der Astrophysiker Stephen Hawking erklärt in seinen Ausführungen "Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums", dass ein Gott sogar nicht möglich ist. Die Schamanenstube nimmt darauf Bezug und widmet sich auch dem Thema: gibt es ein Leben nach dem Tod? - Stephen Hawking sagt: nein.

    Stephen Hawking

    Es zeichnete sich schon seit der Entstehung der Wissenschaft ab, dass die Forschungsrichtungen sich klar von religiösen Vorstellungen weg bewegen. Das missfiel den machthabenden Religionen natürlich. Heute sieht das anders aus: man kann heute, zumindest in der westlichen Zivilisation sich offen dem Thema widmen, ob es einen Gott gibt.
    Hawking bezieht sich auf die religiöse Tatsache, dass ein Gott die Welt erschaffen habe. Die Entstehungsgeschichten des Universums sind fester Bestandteil aller Religionen. Man mache uns haftbar: die Bibel beginnt mit "Am Anfang war das Wort Gottes" oder so. Diese Aussage hat Hawking widerlegt. Warum er sich diesem Thema widmet und damit in den heutigen ideologischen Kleinkrieg veralteter Religionsvorstellungen einsteigt, ist uns nicht klar. Publicity?
    Man ist sich heute einig, dass das Universum expandiert und zu seinem Beginn eine Singularität darstellte. Sprich da war nur ein Punkt, sonst nix. Diese Singularität muss aber die ganze Masse des Universums in sich getragen haben. Das kommt einem sogenannten schwarzen Loch gleich.
    Nähert man sich einem schwarzen Loch, wird auch die Zeit durch die immense Gravitation in Mitleidenschaft gezogen, bis sie schliesslich zum Stillstand kommt. Das ist für uns an Zeit gewöhnte Hirnträger schwer vorstellbar.
    Jedenfalls ist die Zeit nach dem Urknall entstanden, nicht davor. Wenn es keine Zeit gab, dann hat gemäss Hawking auch kein Gott existieren können. Zumindest hätte er keine Zeit gehabt, den Urknall hervorzubringen.
    Soweit unser Verständnis.

    Gibt es Zeit?

    Diese Frage ist umstritten. Wir nehmen Geschehnisse sequentiell wahr, sprich in Folge. Was aber, wenn wir schneller sehen könnten? Als Beispiel fügen wir das Fernseh-Schauen an. Dort werden hintereinander 25 Bilder in der Sekunde gezeigt. Nur unser Gehirn nimmt darin Bewegungen wahr, eigentlich sind da keine. Eine Küchenschabe nimmt 50 Bilder wahr und hat darum auch alle Zeit der Welt, der auf sie zurasenden Hand zu entfliehen.
    Es könnte auch sein, dass alle Situationen der Bilder unabhängig voneinander existieren. In der richtigen Reihenfolge wahrgenommen, sieht die Welt bewegt aus. Das würde auf ein ungelöstes Rätsel der Quantenphysik passen, dass ein Teilchen einmal da sein kann und dann einfach an einem anderen Ort auftaucht.
    Rein aus schamanischen Wahrnehmungen heraus können wir sagen: wir sind auf unseren Reisen sicherlich denselben Wahrnehmungsarten wie im normalen Bewusstseinszustand ausgeliefert: auch dort nehmen wir Dinge sequentiell wahr.
    Man kann auf schamanischen Reisen aber auch springen, von einer "Zeit" in die andere, gerade wie es einem beliebt. Von Bild zu Bild.
    Gemäss Hawking gibt es Zeit, zumindest seit dem Urknall. Vorher war keine Zeit. Darum auch kein Gott. Die ganze Entropie, das Streben nach Unordnung führt letztlich auf den Big Bang zurück. Vorher war keine Unordnung. Denn wenn keine Ordnung und keine Zeit da ist: dann gab es auch keine Materie, denn Albert Einsteins E=mc2 ist immer noch gültig.

    Gibt es ein Leben nach dem Tod?

    Wenn wir die Frage pragmatisch angehen, ist es für die heutige menschliche Psyche in den meisten Fällen unerträglich, dass nach dem Tod einfach nichts mehr sein soll. Obschon das aus Therapeuten-Augen die einzige Konsequenz der Erhöhung der Lebensqualität nachzöge: man muss jetzt sein Leben geniessen. Nachher ist keine Zeit mehr dafür.
    Der Schamanenstube gefällt dieser Ansatz seit Jahren. Wir ecken damit allerdings immer an, weil die Folgen frappant sind: man kann keine Verantwortungen mehr abschieben, findet keinen Trost, dass irgendwann alles gut wird und hat keine Rechtfertigung mehr, Dinge aufzuschieben.
    Das entspricht den menschlichen Bedürfnissen nicht, gar nicht. Selbst dann nicht, wenn man merkt, dass man immer älter wird und gewisse Dinge gar nicht mehr im Möglichen liegen.
    So müsste man als Therapeut sagen, dass ein Leben nach dem Tod existiert und sich den darauffolgenden Fragen stellen? - Nein, das kommt der Erschaffung einer religiösen Vorstellung gleich, die man aus einer therapeutischen Unsicherheit heraus angehen müsste.
    Das ist Quatsch.

    Die Schamanenstube praktiziert und unterrichtet im gleichen Atemzug Rückführungen in vergangene Leben, widmet sich der Arbeit im Totenreich und sprengt mit ihren Reisen zur Weltseele alles, was die Aussage "nach dem Tod ist nichts mehr" am Leben erhält. Wir widersprechen uns? - Nein. Wir lassen es nur offen. Wer bei uns die Ausbildungen durchläuft, muss sein Weltbild selbst formen, da helfen wir nicht mit Dogmen nach. Schamanismus ist in unseren Augen keine Religion, entgegen allgemeiner Aussagen. Aus Schamanismus können Regeln und Dogmen entstehen, doch das ist Sache der einzelnen, nicht des Schamanismus.
    So antworten wir auf die Fragen:

    • Gibt es einen Gott?
      Tut dir diese Vorstellung mehrheitlich gut?
    • Gibt es ein Leben nach dem Tod?
      Wie ändern die möglichen Antworten Deine Einstellung zu deinem Leben?
    • Gibt es Zeit?
      In der Wahrnehmung auf jeden Fall. Die Frage definitiv zu beantworten, da fragst du die Falschen.


  • schreibt über Diverses

    Ein Buch in der Schweiz drucken lassen? - Ja zum Umweltschutz, nein zum Forest Stewardship Council Label FSC, nein zum Kassensturz.

    Dez
    2014

    08


    Forest Stewardship Council

    FSC Label und Umweltschutz


    Einige haben es schon munkeln gehört. Es wird ein kleines Büchlein geben, deren Autor die Schamanenstube ist. Das Büchlein gehört zu einem Set mit Runenkarten. Das bietet uns Anlass, über umweltgerechtes Drucken zu erzählen und über spezielle Umwelt-Aktivisten. Am 15.11.2011 berichtet der Kassensturz davon, man solle dem FSC Label nicht mehr vertrauen. Just kurz vor unserer Veröffentlichung berichtet der Kassensturz im November 2014: man solle nur Bücher mit dem FSC Label kaufen.
    Unabhängig haben wir umweltschonend drucken lassen. Unsere Odyssee dazu hat unsere Meinung zum Kassensturz und zu Umwelt-Aktivisten stark verändert. Wir postulieren: Umweltschutz passt in der Schweiz nicht so recht zu anständigem Geschäften nach den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns.

    Ein Buch veröffentlichen

    Selbstverständlich wird unsere Runen-Anleitung und die Teile für das Runen-Set komplett in der Schweiz gedruckt. Das ist zwar mit enormen Kosten verbunden, die auf die Kundschaft gewälzt werden muss, aber das umweltfreundliche Herstellen eines Produktes gehört für uns dazu.
    So finden sich in der Schweiz in der Tat Druckereien, die auf die Herkunft ihres Papiers achten. Das hat seinen Preis und das Ausland lockt verführerisch. So kam uns im November die Ausstrahlung des Kassensturzes zuerst ziemlich gelegen: denn das Runen-Set ist komplett umweltfreundlich hergestellt. Also pappen wir das FSC Label drauf?

    FSC - Forest Stewardship Council

    Der Kassensturz berichtet kurz vor dem Weihnachtsgeschäft, dass viele Bücher gerne im Ausland gedruckt werden. Wen wundert das, wenn man sich die Preisunterschiede ansieht? Da das Runen-Set aber komplett in der Schweiz bei einer Druckerei hergestellt wird, die Papier nach FSC Standards verwendet, dachten wir uns: na dann haben wir ja so ein FSC Label verdient. Oder nicht?
    Wir machen es kurz: ja, das hätten wir sicher. Nur um eines zu kriegen, finden sich unerklärliche Hürden.
    Hürden für Menschen, die versuchen, der Umwelt gerecht zu werden? - Ja leider. Umweltschutz ist ein Luxus.
    Die erste Hürde ist die Website des FSC Schweiz selbst. Sich zu informieren ist nicht einfach. Man kommt immer mal wieder auf Fehlerseiten:

    FSC Schweiz

    Wir müssen dem FSC Label zu Gute tragen, dass bei unserem Projekt die Zeit drängte. Wir sind erstaunt über die Tatsache, dass die Druckerei selbst einfach nicht mit dem FSC-Label rausrückt. Man wird mit Floskeln abgespiesen. Am Ende sagen wir uns: Umweltschutz an Organisationen und Meinungen wie einem Kassensturz festzumachen, schadet geschäftlich. Umweltschutz lässt sich selten auf Geschäftsgedanken ein. Doch genau hier könnte Unterstützung hilfreich und umwelttechnisch sinnvoll sein. Dort, wo produziert wird.

    Umweltschutz ja oder nein?

    Noch vor wenigen Jahren waren Umweltschützer recht aggressiv unterwegs und haben mit teils kindischen Aktionen für Furore gesorgt. Natürlich im Namen des Umweltschutzes. Emotional führen diese Aktionen nicht zu einer Besserung der eigentlichen Situation. Was macht ein Mensch, eine Gruppe, die ihre persönliche Wut auslebt und sich durch allgemein gültige Aussagen rechtfertigt? - Sie wirken abstossend. Insbesondere wenden sie die ab, die versuchen, ihren Beitrag für die Umwelt aus sich selbst heraus zu leisten.

    Umweltschutz ja oder nein? - Wir sind der klaren Meinung Ja und fügen im gleichen Atemzug ein grosses aber hinzu: aber wirkungsvoll.
    Dieses Aber richtet sich gegen die emotionale Wirkung von Umweltschutzaktionen. Kategorisch zu sagen, man solle nur Bücher mit FSC Label kaufen, gaukelt mit der allgemeinen Meinung, dass man die Umwelt schützen muss vor, Bücher ohne dieses Label seien von Umweltverschmutzern.
    Unser Büchlein erfüllt von sich aus die Umweltschutz-Kriterien. Zumindest soweit, wie es irgend möglich war, das zu steuern. Was wirklich ist, könnten nur Labor-Untersuchungen zeigen. Doch mit welchem Mitteln?
    Jedenfalls: so ein FSC Label wollen wir nicht mehr.


    Umweltschützer?
    So publizieren wir wieder einmal etwas, was viele ebenso vor den Kopf stossen mag, wie wir uns durch den Umweltschutz vor den Kopf gestossen fühlen:

    Umweltschutz: Ja.
    Umweltschützer: nur gewaltfrei.
    FSC-Label: geschäftsschädigend.
    Kassensturz: mainstream ohne Sinn

    Wir gehen soweit zu sagen, dass jeder, der sich aggressiv oder mit einem spürbaren Gewaltpotential für den Umweltschutz einsetzt, am Ende der Umwelt schadet.
    Warum? - Weil er damit die Menschen, die er erreichen möchte, nur dazu bringt, sich abzuwenden. Das Wort Umweltschutz bekommt irgendwann das Attribut "aggressiv" als Empfindung beigefügt.


    Aktivisten oder Selbstdarsteller?
    Umweltschutz stösst ab. Facebook z.B. bietet Selbstdarstellern schöne Möglichkeiten: man kann mit gewaltvollen Sätzen verstümmelte Tiere zeigen. Emotional nehmen wir nur wahr, wie sich der Mensch dahinter emotional an seinem Rechthaben herausstellt.
    Das dient nicht einer Meinungsbildung, sondern möchte mit teils faschistoiden Zügen nur sich selbst als super darstellen.


    Lösungen?
    So stellen wir in den Raum, wie man denn wirkungsvoller die Umwelt schützen könnte. Solche Ideen wären schön. Der Fokus des Umweltschutzes darf der Mensch sein, dem man Methoden und Erkenntnisse so näher bringt, dass er sich nicht abwendet. Feindbilder schaffen Konflikte, nicht Lösungen.


  • schreibt über Diverses

    Whydah - Space in the heart. Eine CD über Mother Earth, Dreams und Schamanismus. Schamanenherz: eine Musik, die Wellness wirkt.

    Jul
    2013

    09


    Space in the Heart - Whydah

    WHYDAH - Space in the heart

    Voller Ungeduld haben wir die CD von WHYDAH erwartet und konnten sie heute herunterladen. Es gibt sie an verschiedenen Orten zu kaufen, wir entschieden uns für Ex-Libris, weil wir dort mit Paypal bezahlen konnten:


    Schamanenherz

    Exlibris - ITunes - Amazon



    Schamanische und emotionale Eindrücke bei meinem Hören der Whydah CD:

    Whydah Welcome

    Draussen zwitschern die Vögel vor der Schamanenstube und ich bemerke erst gar nicht, dass die Töne aus meinen Lautsprechern sich mischen mit dem fröhlichen Gespiele vor dem Fenster. Ein tiefes Brummen der Erde, dann erklingen Glockenklänge im Raum. Whydah's Stimme entführt sogleich in ein Reich voller Farben, in einen offenen Wald, der sich tief nach hinten ausdehnt. Leichtigkeit, Bewegung in Tüchern formt sich als Bild in meinem Kopf. Versöhnung mit der Tiefe des Waldes, ein Ankommen in der Ruhe, ein Zuhause-Sein. Das Xylophon erinnert an die Unbeschwertheit der Kindertage. Hier setze ich mich hin, hier finde ich Ruhe und Geborgenheit. Ein warmer Stein dient mir als Sitzplatz, mich tiefer mit dem Wald zu beschäftigen. Ich kann die vielen Vögel nur erahnen, ab und an fliegt einer in einem kleinen Bogen über die Lichtung. Frei und hoch hinaus in den warmen Sommerhimmel. Höher und höher, klarer und klarer. Wieder holen mich die anderen Vögel hinein in den offenen Wald, mein Blick schweift über den Waldboden. Und immer wieder merke ich, dass mich eigentlich die summende Stimme trägt, mir den Weg bereitet.
    Schön, da zu sitzen und eigene innere Ruhe zu fühlen.
    Hier bleibe ich.

    Welcome to Whydah

    Whydah Dream

    Wind kommt von links. Nein es ist ein Meer, das sich mir nähert. Oder näher ich mich dem Meer? - Leichte Klänge stimmen ein und heben meinen Blick zum Nachthimmel. Moonlight, Mondlicht. Eine Ode ans Scheinen des Mondes, das sich sanft zum Herzen bewegt. Ein Lied mit einem Text, dem man gerne folgt. Zuversicht und Klarheit formen sich in den Worten, den eigenen Weg zu gehen. Ich kann frei sein, mich hingeben mit dem Wissen über meine innere Sicherheit. Ich werde getragen und bewege mich selbst. Alles ist richtig, so darf es sein.
    Was für eine Stimme. Und am Ende ist es die Möwe Jonathan, die mich fort trägt. Schön! Wirklich schön!


    Whydah Mother Earth

    Eine Ebene tut sich mir auf, voller weicher Farben, sanfter Hügel und dunklen, klaren Flecken Erdreichs. Ich bohre meine Zehen hinein in den warmen Grund. Hier stehe ich, hier sehe ich, hier bin ich. Mein Blick schweift über das Land und kaum merklich werde ich von unten her gehalten. Wurzeln nähren mich, erklingt die umgarnende Stimme. Immer höher wird der mich einhüllende Gesang, immer höher steigt die Kraft der Erde an mir hoch. Bis sie über mich hinweg den Wind berührt, und eine Amsel sich freut an der Verbindung. Erdung auf schamanische Weise.
    Ja. So macht man das.


    Whydah Animal Guides

    Huch, ein Kranich, mit seinen Füssen erst im seichten Wasser planschend, dann wandelt sich sein Ton zum Wind, zum Gleiten, zum Fliegen über der Erde. Freiheit des Krafttiers. Freiheit des Fliegens, des Vorwärtskommens im Leben. Freiheit, die eigene Kraft leben zu können.
    Sanfte Tatzen, ruhige Schritte, tiefer Atem. Bewusstsein. Freiheit über der Steppe, Wärme und Ruhe. Sie führt mich über die Landstriche und lässt mich spüren, dass ich es bin, der da läuft.
    Ein Wal. Tiefe. Herzschläge. Und trotz meiner Grösse und fast schon Schwerfälligkeit bin ich geschmeidig und wendig. Ich steige auf zur Wasseroberfläche, sehe die Sonne durch das Wasser zu mir scheinen.
    Vereint stehen sie da, ich vor ihnen. Bei mir sind es Elefant und Kauz. So stehe ich auf meinem Kraftplatz, höre ein Jaulen eines Wolfes und verneige mich. Verbunden mit ihren Augen. Gemeinschaft. Zusammen.


    Whydah Dream

    Whydah Well-Heart

    Feines frisches Wasser rinnt unablässlich über meine Brust hinab. Es ist weich und gleichzeitig erquickend. Der tiefe Ton des Stücks wiegt mich hin und her. Klare Töne erhellen mich und ich spüre mein Herz in meiner Brust. Tief schlägt es, erfüllend.
    Nun steigt das Wasser an ihm und aus ihm empor. Spiralförmig steigt es auf und findet sich wieder auf mir. Ein Innen und Aussen des Herzens, ein Verbinden innerer Kraft mit äusserer Liebkosung. Ich geniess, liege da und spüre meine eigene Kraft der Liebe. Sie tut sich auf bis über mich, hoch in den Himmel hinaus. Wie feine Wölklein sich im strahlend blauen Himmel halten.
    Ich beobachte ihre Bewegung. Da steigt wieder Wasser auf, aus mir und aus den weissen Wolken. Wir vereinen uns, drehen uns in zwei Spiralen ineinander. Meine Kraft mit meiner Kraft vereint.
    Versöhnung mit sich selbst. Klar wird der Weg, klar die Gefühle, bewusst mein Leben.
    Ein Kontrabass? - Wie ein Holzschiffchen legt er sich um mich, trägt mich durch das Leben wie in einem klangvollen Boot, das das Wasser von aussen mit mir im Innern zu verbinden mag. So gleite ich dahin, in meinem Boot, mein Blick in die Himmel hinein.
    Und mit dem letzten Zupfen entweicht ein Wunsch aus meinem Herzen.


    Whydah Spirit Settling In

    Heiterefahne. Wach werden. Uff, eine vertrauensvolle Stimme hält mich und führt mich in ein Stehen auf einer Ebene. Von links und rechts fühl ich mich, als ob ich gehalten werde. Mehr noch, es zieht nach links, dann nach rechts, aber nur, wenn ich die Bewegung auch zulasse. Führung.
    Ich gebe mich hin. Hin und her. Die Bewegung lässt mich vergessen, wo ich bin, alles wird rund, alles ist Bewegung.
    Die Füsse wollen mit, sie bewegen sich wie im Laufen auf demselben Ort. Es ist Zeit. Es ist Zeit wofür? - Mich selbst, erreicht mich Whydah. Und ja, ich höre das Schlagen meines Herzens wiederhallend im Song.
    Und die Führung entlässt mich mit einem sanften, langen Schubs. Jetzt kann ich los. Neu bewegt.


    Whydah Union

    Ein Flüstern. Ein Geheimnis wird mir zugetragen auf kindlichen Klängen. Sie kommt nahe an mein Ohr. Erklärt mir die Welt. Sind es ihre Worte oder denke ich sie selbst? Die Stimme schafft es, so tief in meinen Kopf einzudringen, dass ich dies nicht mehr zu unterscheiden weiss.
    Ein Sonnenaufgang, Grosses. Fanfahren. Was kommt da auf mich zu? - Ich merke erst, dass nichts auf mich zukommt, sondern ich schon dazu gehöre. Nun bin ich es, der sich vereint mit dem Aussen.
    Und da obendrauf lässt sich mit flinken Trippeln rumspringen. Gross, erdend, erhebend und mich frei gebend. Zusammen lässt sich gehen, getragen werden und zugleich als Teil des Ganzen sein.
    Kinder. Fröhlich, nicht nervend. Alt und Jung. Und darunter die Ewigkeit, die Weite, das Sein. Australien, Weltall, das Meer.
    Und schon flüstert sie wieder, was ich eben empfand.
    Alles ist verbunden und Teil eines grossen Geistes.
    Sag mir mehr... - Und ein Baby lacht.

    Whydah Earth

    Whydah Calling for a Child

    Geräusche. Jemand nähert sich. Ein Gehen. Glockentöne. Einer hell und lauter. Wer ruft? - Eine Stimme aus der Ferne, warm und einladend. Hallooo macht die Glocke. Einen Nebel, rot und warm, nein ein Tuch wird von der Stimme in den Raum gegeben. Es schwebt vor mir, ein Tuch mit vielen Wölbungen. Es bietet verführerischen Raum, darin Platz zu nehmen. Mich hinein zu legen. Die Frauenstimme darunter bietet den Boden. Immer mehr und klarer wird sie. Hier... Ja, ich komme. Ich strecke meine Hände dem Tuch entgegen, dieses wirbelt vor mir her in feinen Bewegungen. Ich tapse hinterher, werde gezogen. Gezogen zur Sicherheit, gezogen in die Geborgenheit. Ja, ich komme. Glocken rufen. Ich komme.
    Nun wird mein Weg klar. Ein dunkler Gang, am Ende das Licht. Ich komme. Ja, hier her komme ich. Ich gehe. Der Hinzug ist unwiderstehlich. Hin zum lodernden Feuer, hin an den warmen Herd, in ein Zuhause.
    Hier bin ich.


    Whydah Goodbye

    Der Wind holt mich abermals ab. Ein Nebelhorn, nein Alphorn weist mir den Weg. Es wird lauter und es vertreibt den Wind. Wieder komm ich an. In der Ruhe, in der Grösse des Klangraums.
    Musik spielt an. Und ich weiss schon, dass es traurig wird. Da erklingt es auch schon: Goodbye.
    Der Gesang drückt tiefen Dank in Form einer Rückschau aus. Und sie übergibt mir ein Band mit guten Wünschen auf meinen Weg. Dies nehme ich gerne an.
    Schon sehe ich mich selbst mit dem weissen Schal um meinen Hals von dannen ziehen. Ich drehe mich und sie winkt mir nach. Auch sie spürt die Trauer der Trennung und zugleich die Gewissheit des jeweils eigenen Weges. Kraft, Entspannung, Erweckung und Dank wurden gespürt auf der Reise durch Whydah's Herzwelten.
    Ich danke auch Dir und nehme mich aus dem Lied heraus, um mich Dir zuzuwenden, mich zu verneigen und Dein liebes Goodbye ebenso aus meinem Munde zu formen.
    Goodbye my friends. We meet again.

    Grafik und Design: Linki Brand


    • Gast schreibt am 14.07.2013

      Hallo Schamanenstube, herzlichen Dank für die wunderbare Rezension! Liebe Grüsse Schamanenherz
    • Gast schreibt am 07.08.2013

      Hallo Schamanenstube, und hallo, liebes Schamanenherz! Ich habe in Deine Kostproben hineingehört. Ganz besonders bei Deinem Welcome, das sanft mit sich selbst, seinem tiefen, inneren Kern verbindet, spürte ich die Tränen in mir aufsteigen - und danke Dir aus ganzem Herzen! Lieben Gruß, ein tief berührter Gast






Diverse Themen



Schamanenstube
Feed
Kategorien:
Alle421
Diverses 55
Gesundheit 36
Orakelsee 30
Schamanenschule 74
Schamanenstube 77
Schamanismus 110
Schamanismus-Therapie 39






Aktuelle Beiträge:




up