Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog
« vorheriger Artikel nächster Artikel »

Illuminierter Wein



IlluminationAuf einer Geburtstagsparty begegne ich einem, der von Erleuchtung spricht. Und er labert ausgerechnet den voll, der sonst so lustig lacht. So befreie ich den Lacher von dem Erleuchteten und stell mich mal da hin. Der dankbare Lachprofi ergreift sofort seine Chance und flüchtet davon. *g* Und wieder höre ich Geschichten über Doktore und Professoren, die waaahnsinnig gute Bücher schreiben und die Erleuchtung erfahren haben. So wird aus meiner Frage "Erkläre mal einem schamanisch Praktizierendem, was Erleuchtung ist" ein zweistündiger Monolog über Hinduismus. Ich nagle erst mal eine Schutzmauer um mich herum, da ich diesen Mensch leider nur eines attestiere: Päcklein seiner eigenen Unzulänglichkeiten anderen abzuladen. Meine Mauer muss ich immer wieder aufbauen, da er doch sehr geübt darin ist, auf jedwelche Geissart einem seinen Balast abgeben zu wollen. Den Stecker für die Erleuchtungslampe hab ich nicht gefunden, sonst hätt ich ihn rausgezogen, aber es scheint eh das einzige zu sein, was diesen Menschen am Leben erhielt. Um nicht selbst zu verblöden, betäube ich mich irgendwann mit einer Flasche Weisswein. Glücklicherweise ist die Party an einem Wochentag und der Erleuchtete muss jetzt die Strassen erhellen, damit keine Unfälle passieren. *uff* Ich bin ja so froh, ist er weg und kann mich endlich hinsetzen. Da merke ich, dass der Weinkonsum doch etwas viel war und schon bin ich wieder mitten in Gesprächen drin. Meist, wenn ich zuviel getrunken habe, falle ich in ein Plappern. Ich hoff, ich hab nicht zuviel geplappert. Meine Frau sagt zwar, das war alles sehr gut und hat geholfen, aber ich weiss mal wieder nix davon. *g*





Kommentieren

« vorheriger Artikel nächster Artikel »




Das könnte gefallen:
Ahnenspirale
Ahnenkraft Ritual
Runen-Karten
die Kraft der Runen
Gefühlslehre
Grundlagen
up