Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog
« vorheriger Artikel nächster Artikel »

Ahnenstab



Ahnenstab"Meine Kraft bleibt bei mir!" Ahnenstab

Ein Ahnenstab kann ein Bindeglied zu seinen Ahnen sein. Daran werden Dinge der Ahnen befestigt. Münzen vom Grossvater, Fotographien etc. Wir sind aus anderen Menschen entstanden, die vor uns lebten. Das geht weit zurück.

Die Schamanenstube bereist in ihrem Ritual "die Ahnenspirale" bis zu sieben Generationen rückwärts und verbindet die Kraft der Ahnen in einem silbernen Band. Wo Blockaden sind, sprich die Kraft der Ahnen nicht richtig fliesst, wird gearbeitet, vermittelt und geholfen, damit diese Kraft weiter fliesst. Durch alle Ahnen hindurch bis zu einem Selbst und wenn man Kinder hat, in sie hinein. Somit ist man mit dem, was man ist und woraus man entstanden ist, verbunden.

Die Ahnen sind wundervolle Begleiter, mit denen uns mehr verbindet, als wir annehmen. Der Ahnenstab symbolisiert das Hier und Jetzt, aus allem, woraus man entstanden ist. Mit ihm klopft man auf dem Boden, um diese Spirale der Ahnenkraft aufzureihen und sich mit dem Band zu verbinden.

Das Klopfen bringt einem ins Hier, erdet und stellt einen direkt in die Ahnenlinie, damit die Kraft fliesst.





Kommentieren

« vorheriger Artikel nächster Artikel »




Das könnte gefallen:
Auszeit 3 Tage
3 Profi-Tage
Samhein Ritual
Einzug der Ahnen
Sitzung
und Arbeit
up