SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events

Schamanenstube schreibt über Schamanenschule

Ritual Anleitung: schamanisches Ritual im Wind - bewegendes Element Luft. Zur Ritualzeit im Einklang mit dem Wind. Ritual zur Prozesseinleitung.

Mai
2017

29


Feld des Windes
Während der Ausbildungen der Schule für Schamanismus Therapie widmen wir uns in einer Kursserie dem Element Luft. Das machen wir, bevor wir Medizinräder legen oder Naturrituale angehen. Mit den Erfahrungen aus diversen schamanischen Reisen, wächst ein tiefes Verständnis für die bewegende Kraft der Luft und der Winde. Dieses Verständnis erlaubt eine Gefühlsbasis, die das Eintauchen in kraft- und wirkungsvolle Rituale ermöglicht. Vielleicht ist es wieder einmal richtig, eines dieser Element-Rituale hier zu beschreiben. Ob jemand schamanisch reisen kann oder Erfahrungen im Schamanismus hat, ist nicht so entscheidend für die Durchführung. Entscheidend sind die Momente erlebter Privatheit.



Einklang auf das Element Luft

Stehen Sie an einem schönen Sonnentag an einer Wiese oder an einem Feld. Wichtig ist, dass Sie eine gewisse Fläche vor sich haben: sie darf gross sein. Stehen Sie so, dass der Wind von links oder rechts über das Feld streicht. Am besten ist es, wenn das Feld Ihnen zusätzlich zur dieser Position einen Ort schenkt, an welchem der Wind Ihren Rücken stärkt. Es ist schön, ein Feld zu finden, das von allen Seiten her begangen werden kann. Mitten auf einer Wiese kann man sich natürlich einfach drehen. Einige schamanisch Praktizierende können womöglich die Windrichtung während dem Ritual drehen. Wie auch immer, es darf eine private Zeit beginnen.


RitualSie sollten natürlich nicht mitten in einem Feld stehen. Bauern finden das auch dann nicht prickelnd, wenn Sie keinen einzigen Halm umknicken. Für das Ritual reicht es allerdings, am Rand eines Feldes zu stehen.


Beim Einklang auf ein Ritual setzen wir auf Integration all dessen, was Sie hergeführt hat. Vielleicht sind Sie durch die Sonne gegangen und etwas verschwitzt, atmen etwas stark durch das Gehen auf dem Weg, ärgern sich, dass Sie kein Wasser dabei haben. Solche und weitere Gedanken und Befindlichkeiten dürfen beim ruhigen Stehen aufkommen. Es geht bei schamanischen Ritualen nicht darum, diese Gedanken ähnlich wie bei Meditationen vorbeiziehen zu lassen oder zu vermeiden. Es geht darum, diese Gedanken zu verwenden. Dabei gibt es den Trick, die Gedanken auszusprechen oder zumindest klar in Worte gefasst zu denken, als ob man sie sprechen würde. Die Auseinandersetzung mit den Befindlichkeiten und aktuellen Gedanken darf zur Wahrnehmung führen, wer man im Moment gerade ist. Sie kommen mit dem, was sie ausmacht, an diesen Ort. Also ist das im Jetzt ein Teil von Ihnen. Die Wahrnehmung von einem selbst kann dadurch stärker werden und zu einer Reflexion führen. Am Ende des Ankommens steht ein bewusstes Sein. Die Dauer der Reflexion darf so lange gehen, bis sich Ihre Wahrnehmung verändert. Vielleicht kennen Sie diesen Effeekt von Ferien. Viele erleben ca. am dritten Tag an einem Ferienort, dass sie den Ort zwar noch gleich sehen, sich aber ein Gefühl dafür eingestellt hat. Als ob sie nochmals angekommen wären. Aus schamanischer Sicht entspricht das der Bewegung des Ankommens. Wenn man früher irgendwo auf Besuch ging, hielt man kurz vor dem Ziel an. Man setzte sich hin und ass etwas. Meist kam jemand von den Menschen, die man besuchen wollte, einem entgegen und brachte etwas zur Stärkung mit. Die Idee dahinter war, dass man vollständig ankommen wollte. Besonders wenn man sehr schnell gegangen war, wartete man, bis die eigenen Seeleteile auch ankamen. Sie dürfen sich also gerne Zeit lassen, vollständig am Ort zu sein.



Ein Element Luft - Ritual

Die Schamanenschule versucht die Grundhaltung bei Ritualen immer so zu erklären: übernehmen Sie für die Ritualzeit den Besitz über den entsprechenden Raum. Man könnte auch sagen, verbinden Sie sich mit dem Raum, sprich hier mit dem Feld. Das leichte Taumeln der Halme im Wind kann mit dem Körper nachempfunden werden. Taumeln Sie ein wenig mit, vielleicht durch ein Mitschaukeln im Wind. Betrachten Sie einzelne Halme und breiten Sie sich nach und nach weiter aus. Sie können dabei immer wieder auf ein nächstes Lüftchen warten, wenn gerade wenig Bewegung in der Luft ist. Es ist möglich, dass der Wind sich dreht. Wie eingangs erläutert, können Sie jetzt auch an eine andere Berührungsfläche des Feldes gehen, um den Wind im Rücken zu haben. Wenn Sie barfuss da stehen, können Sie sich vielleicht auf die Bewegung der Erde einlassen und spüren, wie die Halme am Boden leicht ziehen, wenn sie in Bewegung geraten. Ziehen Sie mit, um die Erde unter sich stärker spüren zu können, als wären Sie selbst ein Halm.
Langsam sind einige mitgebrachten Gedanken nicht mehr wichtig, Sie gehen in etwas Neues über: in ein Einssein mit dem Feld, mit der Luft und der Erde.



Ritual
Bringen Sie alles, was Sie hindert, wofür Sie sich vielleicht schämen oder alles, was Ihnen an sich selbst nicht gefällt in die Bewegung des Windes. Ausgebreitet über das Feld können Sie sich vorstellen, einen Teppich aus sich selbst darüber schweben zu lassen. Diesen Teppich können Sie vom Wind bewegen lassen, wie ein grosses Tuch im Wind. Es geht aber nicht um ein Loslassen. Das würde nicht funktionieren (siehe unser Blogeintrag zum Loslassen). Vielmehr können Sie in der Bewegung der alles verbindenden Luft Ihre eigenen Ordungen auflockern, relativieren und sich verändern lassen. Geniessen Sie das Flattern im Wind, geniessen Sie das Aufbrechen von Festgefahrenem, geniessen Sie das Spüren langsamer Veränderungen im Körper. Die Vergangenheit wird mit der Gegenwart verbunden und eine neue Zukunft wird möglich.

All das, was Sie ausmacht, ist dann wieder zurück zu Ihnen zu bringen. Atmen Sie Ihr Tuch, Ihren Teppich und ziehen Sie ihn wieder über die Arme in Sie hinein.
Sie haben eine Richtung gegeben. Sie haben einen Prozess eingeleitet. Eine Kupfermünze oder ein Apfel als Geschenk für die Geister kann vielleicht am Rand des Feldes gelassen werden. Vielleicht erinnern Sie sich das nächste Mal an diese Bewegung der Luft, wenn Sie sich in Ordnungen bewegen, mit denen Sie nicht weiter kommen oder die Sie stören.

Das Team der Schamanenstube wünscht Ihnen viel Erfolg!








Schamanenstube

Kategorien:
Alle430
Diverses 55
Gesundheit 37
Orakelsee 30
Schamanenschule 75
Schamanenstube 79
Schamanismus 111
Schamanismus-Therapie 43





Aktuelle Beiträge:

up