SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events

Schamanenstube schreibt über Schamanenschule

Welche Qualitäten bieten schamanische Krafttier Reisen? - Die Beziehung zum Krafttier ohne Tier-Bedeutungen: die Qualität der inneren Kraft

Feb
2017

09


Schwan
Nicht nur die erste schamanische Reise führt zum Krafttier. Das Krafttier wird bei den meisten Reisenden zum ständigen Reise-Begleiter. Viele Menschen verspüren eine emotionale Nähe zu ihrem Krafttier. Vertrauen entsteht meist schon von Anfang an. Das erlaubt es einem, für Gefühle und persönliche Belange einen sehr nahen Ansprechpartner zu haben. Wie gestalten sich die Beziehungen zu Krafttieren auf schamanischen Reisen?


Die Beziehung zum Krafttier

Schamanismus schreibt nicht vor, wie die Beziehung zum Krafttier gestaltet werden soll. Den einen ist es einfach ein Begleiter auf Reisen. Es weiss über Örtlichkeiten Bescheid. Den anderen wird es Freund und Anlaufstelle auf emotionaler Ebene. Eine solche Beziehung kann sich sehr tiefgehend entwickeln. Ihre Qualität kann von einer hohen Authentizität erfüllt sein. Das Krafttier ist ein Wesen, zu welchem man in der Regel nur selbst Zugang hat: wie ein innerer Schatz. Das erlaubt selbst das Teilen von Geheimnissen. Ein Gefühl tiefster Vertrautheit kann sich entwickeln. Man muss dem Krafttier nichts vorgespielen. Es erhält die echten Gefühle, die einen plagen oder freuen. Seine Reaktion ist daher auch echter, als jede Reaktion, die von aussen kommen könnte.
Warum kann man sich dem Krafttier komplett öffnen? - Es liegt auf der Hand: das Krafttier ist keine Person im Aussen, sondern bleibt für immer ein ganz privates Wesen. Man muss keine Position beziehen, die dem Krafttier gefallen würde. Diese Eigenschaft ist vergleichbar mit Beziehungen von Menschen, die zu einem höheren Wesen beten und diesem ihre privaten Belange anvertrauen. Der Unterschied besteht darin, dass das Krafttier nicht allmächtig ist. Es ist ein ganz normales Wesen, das einen mit seinen Unzulänglichkeiten auf Augenhöhe begleitet. Es gibt keinen Druck von aussen, dass man z.B. beichten müsse oder es täglich zu verehren habe. Obendrein ist eine direkte Kommunikation möglich.
Natürlich gibt es auch Menschen, die sich ein möglichst kraftvolles Krafttier wünschen. Gerade bei Schamanismus Touristen wird der Stolz oft an der Grösse des Krafttiers fest gemacht. Damit entschwindet die private Ebene zum Teil. Sie erhält einen Bezug nach aussen und ist nicht mehr wirklich frei.



Reh

Krafttier-Bedeutungen

Wir gehen nicht auf die Bedeutung einer Tiergattung ein, um wertende Aussagen zu machen, weil wir das für Humbug halten. Die Bedeutung eines Krafttiers ist persönlicher Natur. In der Schweiz z.B. haben viele Menschen ein Krafttier, das mit Fell oder Federn bekleidet ist. Assoziationen von Wärme beim Fell und von freien Gedanken bei Federn liessen sich eher anstellen. Aber auch das ist spekulativ. Fische und Reptilien finden sich hierzulande eher selten. Es bleibt vielleicht die Frage, ob man sich ein Krafttier selbst aussucht oder ob es tatsächlich die wahrgenomme Form hat.
Ein wesentlicher Fehler beim schamanischen Reisen kann es sein, sich Dinge nicht aus allen Blickwinkeln zu betrachten. Einige schamanisch Reisende verstehen sich auf den sogenannten Weltenwechsel. Ein grosser Büffel kann aus einer anderen Betrachtungsweise auf einmal als eine Maus auftauchen und immer noch dasselbe Wesen sein. Diese Relativierung eignet sich nur für bodenständigen Schamanismus. Die Gefahr des Weltenwechsels besteht darin, dass man sich nicht an bereits festgelegten Ordnungen halten kann. Das Leben bleibt weiterhin facettenreich. Es definiert sich gerne anhand aller Einflüsse, nicht nur eines einzelnen. Gerade auf den ersten Reisen sucht man natürlich Sicherheiten. Hat man ein klares Bild des Krafttieres, hält man daran fest. Der Wunsch nach einem starken Krafttier spielt gerne in die Wahrnehmung mit hinein. Dabei spielt es keine Rolle, welche Gattung ein Krafttier hat. Eine Rolle spielt, wie sich der persönlich Zugang zu dieser Tiergattung gestaltet. Ist eine Beziehung zum Beispiel zu einer Mücke für einen möglich oder nicht? Die Qualität, der Nutzen eines Krafttieres hängt in erster Linie davon ab, wie stark man sich persönlich auf es einlassen kann.


Emotionale Stärke

Emotionale Stärke empfinden wir nicht als Emotionslosigkeit, sondern als tiefes Beschäftigen mit den eigenen Gefühlen. Sagen wir, Sie erleben etwas Bedrückendes. Jemand macht zum Beispiel etwas, was gemäss Abmachung nicht in Frage gekommen wäre. Nun sind Sie in der Schuld, das zu äussern. Sie fühlen sich dadurch vielleicht unwohl, weil Sie nun zu reagieren haben. Eine erste Reaktion könnte Wut sein. Reagieren ist meist ein schneller Prozess. Das Krafttier kann als emotionaler Begleiter als ein Gegenüber auftreten, das die Reaktion erst einmal mit Ihnen zusammen überdenkt. "Sollen wir den Kopf einziehen und uns nicht wehren?" - "Ist es klug, jetzt aggressiv zu reagieren?". Unsere Erst-Reaktionen sind meistens unüberlegt und schaden zuweilen uns selbst. Das Gespräch mit dem Krafttier kann die Erst-Reaktion mit weiteren Reaktionsmöglichkeiten bereichern. Was wird geschehen, wenn man wütend reagiert, wie wird der andere darauf reagieren? - Das Krafttier kann sich im Gespräch um die persönliche Lebensqualität kümmern und diese spiegeln: welche Reaktion wird in der Folge zum besten Wohlfühlen führen?
Sich solchen und ähnlichen Interaktionen mit dem Krafttier zu widmen, kann die Möglichkeiten von Reaktionen schneller zum Vorschein bringen. Vielleicht kann man sagen: je intensiver man diese innere Zwiesprache abhält, je besser kann sich auch die Erst-Reaktion gestalten. Dieser Prozess schreitet besser voran, wenn man dabei auch von aussen begleitet wird. Die Schule für Schamanismus Therapie legt grossen Wert darauf, dass die Kommunikation frei von Dogmen und Einschränkungen bleibt.


Die Kraft des Krafttiers

Warum ist dieses persönliche Tier eigentlich ein Kraft-Tier? Im Englischen nennt man es das "Power-animal". Gibt es da eine Steckdose am Krafttier? - Nein, dann müsste es ja Energie-Tier heissen. Vielleicht ist in der Bezeichnung "Kraft" statt "Energie" erkennbar, dass Schamanismus in seiner eigentlichen Form ohne esoterisches Gedankengut auskommt. Das ist die Grundlage der Schamanenstube. Die Frage bleibt aber, was denn das für eine Kraft ist.
Sagen wir, Sie nehmen Ihr Krafttier als Wolf wahr. Mit der Technik des sogenannten Krafttier-Tanzes nehmen Sie diese Wolfskraft in sich auf und werden selbst zu einem Wolfswesen. Sie streifen durch die Wälder, spüren die tierische Muskelkraft in ihren Beinen. Sie beginnen zu laufen und rennen in hohem Tempo über den Waldboden. Sie atmen mit Wolfslungen, spüren das Wolfsblut durch Ihre Adern vibrieren. Das Erleben eines solchen Krafttiertanzes kann einen an ungeahnter Kraft teilhaben lassen. Damit ist in erster Linie Muskelkraft gemeint, gepaart mit Antrieb, Motivation und Lebenslust.



Schamanisches Reisen lernen Schamanische Reise-Begleitung Schamanen-Tänze erleben Schamanismus Einzel-Kurse





Schamanenstube

Kategorien:
Alle430
Diverses 55
Gesundheit 37
Orakelsee 30
Schamanenschule 75
Schamanenstube 79
Schamanismus 111
Schamanismus-Therapie 43





Aktuelle Beiträge:

up