Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog
« vorheriger Artikel

Krafttiertanz Begleitung im E-Learning



Krafttiertanz

Im Frühjahr gibt es einen schleichenden Zeitpunkt: die Luft scheint immer schwerer zu werden. Die verschiedensten Pollen sind schon länger unterwegs. Die Natur übernimmt die Luft. Zu Beltane ist es dann soweit: der Höhepunkt der spürbaren Aufwärtsbewegung der Natur wird erreicht. Zur Walpurgisnacht entzünden sich die ersten sichtbaren Feuer. Es fühlt sich an, als ob wir ehemalige Höhlenbewohner nun unsere Höhlen verlassen. Die zu Ostara entzündeten Feuerräder haben das Land erweckt. Zu Beltane ist alles wach und voller Tatendrang.


Krafttiertänze

Um die letzten Winterdepressionisten aus den Löchern zu holen, veranstalten wir Krafttiertänze. Das Trommeln schallt aus den Höhlen und weist dem Blut im Körper ein Pochen an: das Herz schlägt, das Blut pulsiert durch den Körper. Es beginnt mit zaghaften Bewegungen. Mal eine Hand links, die durch die Luft Bahnen zieht, mal ein paar leichte Schritte nach rechts und dann wieder Stillstand. Du spürst den Boden unter dir. Die Füsse graben sich in den feuchten Boden und der Puls der Trommeln dringt über die Beine in den Körper. Die Vibration hat etwas Lebendiges, etwas Lebendes. Je länger du diesem Puls in der Erde nachspürst, je klarer wird er. Der Herzschlag der Erde übernimmt den Takt und wird schneller. Du stehst auf bewegter Erde. Es ist fast unmöglich, sich diesem Rhythmus zu entziehen. Er hat etwas so stark Erdiges, dass die Natur unseres Körpers einfach zu ihm passt. Du wirst vom Trommelschlag der Erde erfasst. Fast schon Halt suchend finden deine Hände ihren Weg auf das Pulsieren des Bodens. Auf allen Vieren gräbst du dich in den Dreck. Und es wird warm: dein Blut ist schon stärker im Bann des Getöses.
Es wird Zeit, die Masken fallen zu lassen. Es wird Zeit, die Kraft voll auszuleben. Deine Augen werden ergriffen von der Natur, dein Blick wir hell und klar. Die Grenze zur Anderswelt verfliesst. Die sich an der Erde festhaltenden Finger im Erdreich werden zu Krallen, deine Füsse zu Hinterläufen. Das Rasen deines Herzens wird so stark, dass du meinst, dein Herz fliegt raus. Es pocht. Das Blut schiesst am Hals entlang hoch in den Kopf. Unbändig, unhaltbar vollführt dein Kopf Bewegungen in die Anderswelt direkt vor dir hinein. Deine Nase wird zu einer Schnauze, deine Augen verfärben sich zu Tieraugen. Dein Blut mischt sich mit dem Tierblut. Es wird dunkler, schneller, kräftiger und tierischer. Und die Erde pocht weiter unter dir. Deine Wandlung zum Tier vollzieht sich gänzlich, als du das tierische Knurren in dir nicht mehr zurückhalten kannst. Erschallend stösst du tierische Laute in die dunkle Nacht hinein.
Beltane beginnt...



Beltane
Ritualbegleitung
Trance
Trommeln
Inneres Feuer
Magie der Kraft


Brennendes E-Learning

Wir machen seit 2008 Ritualbegleitungen aus der Ferne. Anfangs dachten wir, die Intensität der schamanischen Rituale würden wir nie in einer Fernbegleitung erreichen. Doch weit gefehlt: mit ausgeklügelten technischen Hilfsmitteln erleben wir eine höhere Trance und Intensität als lokal. Es gibt keine Scham-Grenzen: in der Fernbegleitung bist du in deinen geschützten Räumen. Niemand sieht dich, niemand wertet. Die empfundene Freiheit lässt dich Höhen erreichen, die wir selbst nicht für möglich hielten. Da ist keine Gruppe. Da sind keine Trommler. Unsere Donnertrommel erfasst deinen Körper, unsere Stimmen entzünden das Feuer in deinem Kopf. Wir dürfen Unglaubliches erleben, wozu Menschen fähig sind. Danke!








Live schreibt am 30.04.2020


mega das Bild löst was in mir aus positive Energie



  • » antworten

Kommentieren

« vorheriger Artikel




Das könnte gefallen:
Räuchern
und reinigen
Serviceabo
10 Stunden
Seelenkraft
Seelenhaus & Gefässe
up