Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog
« vorheriger Artikel nächster Artikel »

Wintergoldhähnchen auf dem Schamanismus Ausbildungsplatz der Schamanenstube im Wald



PilzkreisUnsere Pilztour führt uns gestern an wunderschöne Plätze im Wald, die die Kamera kaum wiedergeben kann. Oben sieht man einen Teil eines grossen Pilzkreises, der sich an einer unscheinbaren Stelle im Wald geformt hatte und uns mit seinem Frieden erfüllte.
Zuweilen führt einem praktizierter Schamanismus an aussergewöhnliche Orte.
*froi*

Schamanismus Ausbildung im Wald
Unsere Tour führt uns zum Abschluss an den Ausbildungsort der Schule für Schamanismus im Wald. Das Grün ist gewichen, der Platz rein und erfüllt mit Kraft. Hier haben wir diesen Sommer duzende von Tagen verbracht und im Freien mittelweltliche Techniken aus dem Schamanismus mit unseren Schülern erklärt, vorgezeigt und geübt.
Ein guter Platz, fern ab von allem Weltlichen. Der Ort wirkt friedlich und scheint gespannt auf das nächste Ritual im Frühling zu warten. Es ist ein schönes Gefühl, all die Schulstunden im Wald hier noch einmal revue passieren zu lassen und über diese Arbeit an diesem einsam erscheinenden Ort zu reflektieren.


Wintergoldhähnchen (Regulus regulus)
Als wir da den Ort geniessen, fallen uns auf einmal Bewegungen im Wald auf, die wie Schmetterlinge aussehen. Doch die Bewegungen sind zu ruckartig, zu schnell für Schmetterlinge. Auf unserem Ausbildungsplatz tummeln sich Wintergoldhähnchen (Regulus regulus).
Sie sind ca. 6cm gross und unglaublich schnell.

Was für ein Schauspiel!

Wintergoldhähnchen
Die beiden Wintergoldhähnchen sind die kleinsten einheimischen Vögel in Europa und es ist uns eine besondere Ehre, dass sie mit uns auf diesem Ort der Schamanenschule sich vom Sommer verabschieden. Die mit gelbem Kopfstreifen versehenen Kleinstvögel scheinen sichtlich Freude an uns zu haben, sie weichen nicht und zeigen uns voller Stolz ihre Fertigkeiten im Herumhüpfen, im Trällern und mit ihren minikleinen Flügeln ihre besondere Art des "Fliegens".
Zwei Glückskäferlein, die unserer Sommerschule für Schamanismus einen glücklichen Ausgang bescheren.

Für uns ein Zeichen, dass wir das richtige getan haben dieses Jahr und dass uns das Glück für weitere Jahre hold ist.

Wir freuen uns!





Windalf Godalson vom Eibenwald schreibt am 18.09.2019


Das Wintergoldhähnchen



Es scheint mehr seinem Gefühl zufolgen, als das es sich an seiner Aussenwelt orientiert.

Daher findet es leicht den Eingang zu Hels (Frau Holles) Unterwelt Urdburg, in der Baldur

seiner Goldmarie (Seelengefährtin) von der schönheit des Frühligserwachens erzählt, um

mit ihr zur Frühlings-Tag und Nachtgleiche zurück nach Sommerland zu reisen.

Allerdings erst, wenn alle verloren gegangenen Seelenanteile in der Unterwelt durch selbstloses

dienen wieder integriert wurden. Hierzu haben beide ca. ein halbes Jahr Zeit.



  • » antworten

Kommentieren

« vorheriger Artikel nächster Artikel »




Das könnte gefallen:
Seelenkraft
Seelenhaus & Gefässe
Wellness Zeremonie
Ehrenvoll neu
Auszeit
Ein Tag mit Profis
up