SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events
  • schreibt über Schamanismus-Therapie

    Jobsuche auf Schamanismus Wegen - Die neue Arbeitsstelle findet sich mit Motivation durch Jobcoaching. Arbeit als Aufgabe.

    Jun
    2013

    15


    Jobcoaching

    Auf dem Weg zur neuen Arbeit

    Seit vielen Jahren begleiten wir Menschen auf ihrem Weg, eine neue Arbeitsstelle zu finden. Unser Jobcoaching beinhaltet ganz andere Sichtweisen auf das Finden einer neuen Arbeitsstelle. Dabei geht es der Schamanenstube nicht darum, mit jemanden einfach einen neuen Job zu finden, sondern wir legen unser Augenmerk sehr breit darauf, wie man sich in der Vergangenheit beruflich orientiert hat und lassen daraus entstehen, wie es weiter gehen kann. Bei uns meldet sich niemand, der einfach nur eine neue Arbeit sucht. Wir begleiten auf dem Weg, sich selbst definieren zu können, seine Stärken als Ressourcen zu aktivieren und mit seinen Schwächen ganz anders umzugehen.

    Persönlichkeitsschulung aus dem Innern heraus.
    Die neue Arbeitsstelle ist nicht einfach ein Job, er wird zu Aufgabe, zu Sinn und Verwirklichung. Voll hinein ins Leben, weg von der Mittelmässigkeit.
    Als Experte für sich selbst.

    Trennungsanalayse

    Wo komm ich her und warum bin ich gerade auf Jobsuche? - Selbst wenn man seinen alten Job verflucht, so ist insbesondere die Trennung von der alten Arbeitsstelle ein oft unterschätztes Thema. Wir betrachten dieses Ablösen wie die Trennung von einer Partnerschaft. Die alte Stelle hat wie jede Arbeitsstelle einen grossen Teil des alltäglichen Lebens ausgemacht. Schamanisch gesehen fallen nun Ordnungen weg, in welchen Kraft floss, ob positiv oder negativ. Das Leben ändert sich in weiten Teilen, die nicht nur als finanziell zu bezeichnen sind, sondern v.a. die Gefühlslage ausmachen. Um diesen Wechsel im Leben kümmern wir uns gemeinsam, denn was wir tun, wohin wir gehen und was uns antreibt, basiert auf unseren momentanen, mittelfristigen und auch auf unseren verdrängten Gefühlen.
    Darin finden wir Stärke und Kraft.

    Wer bin ich?

    Wer bin ich? - Was macht mich aus?
    Diese Fragen tauchen unweigerlich auf. Man erinnert sich an die Zeiten vor der letzten Arbeitsstelle. Was waren damals meine Ziele, wie kam ich dahin? Und schnell rollt man sein ganzes Leben auf und versucht, darin etwas zu finden, was einem weiter bringt.
    Hier begleiten unser Ritual des Lebensweges, das Finden sowie das Benennen von Kompetenzen. "Was kann ich" ist hier nicht die primäre Frage, sondern was tat und tue ich gerne. Wir finden die Kompetenzen auf emotionaler Ebene, die sich in auch in ganz profanen Tätigkeiten leben lassen. So entwicklen wir das Kompetenzenprofil. Dieses Profil zeigt ein Bild von einem selbst, das einem entspricht und auf beruflicher Ebene die Frage beantwortet: ja, das bin ich!

    Stärken, Kraft und Motivation

    Das Kompetenzenprofil ist nicht starr, es können neue Dinge hinzu kommen, bestehende Dinge in der Hintergrund fallen. Ja - das bin ich. Dieses Gefühl lässt beide Beine auf dem Weg zur neuen Aufgabe stehen und erste Schritte in eine gewollte, gewünschte und sichere Zukunft gehen. Diese Kraft setzen wir um, indem wir uns dem Lebenslauf widmen. Jetzt können wir ihn so schreiben, wie er uns wirklich entspricht, wie er zeigt, woher wir beruflich kommen und was die roten Fäden sind. Und er zeigt auch, wohin der Weg uns führt. Klar, einfach und mit dem Wissen, hinter allem stehen zu können.

    Kraftvolle Schritte auf dem Glücksweg

    Jobangebote

    Es folgt ein etwas anderer Blick auf Jobinserate. Nicht mehr mit dem Gedanken: "wo finde ich Arbeit", sondern welche Arbeit und welche Firma entspricht mir. Wir kommen in die Freiheit zu wünschen, zu begutachten, zu selektionieren. Mit dem Rat der Geister formt sich die Zukunft: wir definieren, weil wir sind, wer wir sind. Dieses Grundwissen und Grundgefühl weist unserem Weg die Richtungen, auf welchem uns die richtigen Jobangebote begegnen.

    Und dann sind sie da: die richtigen Inserate.
    Es ist aber nicht so, dass wir gleich den Lebenslauf ausdrucken und abschicken. Nein. Wir befassen uns mit der Firma, mit dem Wesen dieses Geschäfts und stellen es uns auf unseren Weg. Es ist wie eine Partnerwahl, ein sich Interessieren, ein Kennenlernen. Was braucht diese Firma, was sucht sie genau? - Inserate und Webauftritte verraten vieles.

    Die Bewerbungsunterlagen

    Für jedes einzelne Jobangebot sehen die Bewerbungsunterlagen etwas anders aus. Wenn wir uns für eine Stelle interessieren, sind wir bereit, auf dem Weg der Firma mit zu gehen. Was bringen wir mit, was sich auf diesem Weg erfüllen lässt? - So sind gewisse Kompetenzen gar nicht gefragt, andere aber umso mehr. Wir definieren uns genau in dem Moment neu, denn wir wollen ja auch etwas Neues tun. So ändert sich der Lebenslauf, die roten Fäden kommen zu Zuge. Dahin will ich gehen. Man muss nicht sein Leben lang dasselbe tun, sondern wir wollen etwas Neues, in welchem wir uns verwirklichen können. So sind auch ungelebte Kompetenzen Teil der Bewerbung. Wir definieren unsere Zukunft.
    Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse. All dies passt zusammen auf die neue Arbeitsstelle.
    Die Schamanenstube zeigt auf, wie man seine Motivation zu Papier bringt, wie man sich selbst authentisch zeigt. Mit der Wirkung des geschriebenen Wortes. Sieht der Leser der Bewerbung, ob hier jemand wirklich für die Firma arbeiten möchte? - Wo passen Arbeitssuchende und Stellenangebote zusammen?

    Das Bewerbungsgespräch

    Mulmig kann einem schon zumute sein, wenn man sich vor einem Bewerbungsgespräch befindet. Insbesondere wenn man die Stelle haben will, sie sich einfach richtig anfühlt und man es jetzt nicht versauen möchte.
    Unsere Erfahrung zeigt: Übung macht den Meister. Und wir üben hier bei uns in der Schamanenstube. Wir stellen die Bewerbungsfragen und die Gruppe gibt das Feedback, wie die Antworten wirken.
    Körperhaltung, Sicherheiten und Authentizität können gelebt werden. Wir üben das: denn wir getrauen uns, echt zu sein. Mehr noch - wir stellen auch Fragen. Oft wird vergessen, dass nicht nur man selbst beim Vorstellungsgespräch angeschaut werden soll, sondern auch der Jobsuchende sich die Firma anschaut. Diese Freiheit haben wir: denn wir wissen, wer wir sind und was wir tun wollen.
    Das Gefühl vor dem Vorstellen ändert sich: von mulmig zu freudig, von Ängsten ins Formen der Zukunft. Schliesslich wählt man sich einen neuen Partner, dessen Ordnungen sein eigenes Leben mitprägen.


    Jobcoaching Schamanenstube

    Das Jobcoaching der Schamanenstube findet im gemütlichen Rahmen der normalen Ausbildung zum Experten für sich selbst statt. In der Gruppe.
    Man kann jederzeit einsteigen.
    Persönlichkeitsschulung, Selbstdefinition und innere Stärke durch Motivation und starke Gefühlsbasen: bereit für das Leben.

    Den Weg selbst formen - Experte für sich selbstIch bin bereit für eine neue Aufgabe!


    • Gast schreibt am 30.09.2013

      Hallo Schamanenstube, ich such ein job und habe kein erfolg bin total blokiert im kopf was soll ick machen
    • Schamanenstube schreibt am 30.09.2013

      Hallo Gast, wir denken in erster Hinsicht kann immer das Arbeitsamt weiter helfen mit nützlichen Tipps, die zudem nichts kosten. Es gibt viele Methoden, ein Blockiert-Sein anzugehen, dazu müsste man mehr wissen.


  • schreibt über Schamanismus-Therapie

    Kundschaft - Das Seelenbuch ERP für die Therapie Praxis und Schule. Die Verwaltung für das eigene Geschäft mit Buchhaltung.

    Jun
    2013

    01


    Kunschaft - ERP

    Seelenbuch Praxis Management

    Am 8. Februar 2008 haben wir das erste Mal von einem Seelenbuch gesprochen. Die Idee ist also recht alt. Damals war noch nicht klar, in welcher Form es daher kommen sollte. Es gab zu der Zeit auch noch keine solche Verbreitung von mobilen Computern wie IPads etc.
    Das Seelenbuch ist eine Verwaltung für ein eigenes Geschäft. Die Anwendungsbereiche liegen in den Sparten Praxis, Schule und Shop. Man sieht schon, es deckt die Bereiche ab, in denen wir uns bewegen.
    Und natürlich gibt es das Seelenbuch schon lange. Wir haben es damals entwickelt, um die geschäftlichen Belange der Schamanenstube im Griff zu haben und uns mit möglichst wenig Aufwand den Verwaltungsteil der Schamanenstube abnehmen zu können.

    ERP - Enterprise Resource Planning

    Das Seelenbuch ist auf Kundschaft ausgerichtet. Uns ist bekannt, dass viele Menschen sich davor scheuen, ein eigenes Geschäft zu führen, weil grosse Unsicherheiten betreffend Buchhaltung, Steuer und dem Gesamt-Überblick über den Business-Teil bestehen. Es ist ja auch nicht wenig, so ein Geschäft zu führen.
    Es gibt die Möglichkeit, ein Geschäft über Excel zu führen. Inklusive Buchhaltung. Doch ehrlich gesagt reicht das nicht sehr weit und wird sehr schnell umständlich. So unsere Erfahrung in den Jahren vor unserem eigenen ERP.
    Gerade im Beispiel der eigenen Praxis kann es einem bei Herzarbeit oftmals schwer fallen, den Sprung zum eigentlichen Business-Teil zu tun. Deshalb haben wir beides schlichtweg vereint.

    Die Verwaltung der Schamanenstube

    Unser eigenes ERP sieht etwas bunt aus. Es bietet uns die Möglichkeit, unsere Kunden komplett zu verwalten. In der Therapie-Praxis können wir unsere Notizen und Bilder zu unseren Kunden schnell und einfach pflegen. Alles via Webserver.

    ERP Schamanenstube
    Ist ein Schultag wie heute, wissen wir, wer geplant ist und sehen auch gleich, ob jemand bezahlt hat für die aktuelle Schulperiode oder noch nicht. Wichtiger aber: welche Kurse der Kunde, die Kundin schon gemacht hat, welche geplant sind, welche Hausaufgaben vorgesehen waren und welche Prüfungen bestanden wurden. Natürlich sind sämtliche Notizen zu den schamanischen Reisen ebenso mit einem Klick - respektive Tapser auf dem IPad abrufbar. So sind wir stets auf dem aktuellen Stand und können unsere Schule sehr effizient führen.

    Kundschaft.ch

    Unser ERP ist so weit gediehen und praxisbezogen genutzt durch unsere eigenen Anwendungsbereiche, dass wir sagen können: das können auch andere nutzen.
    So arbeiten wir derzeit an einer Neu-Umsetzung des ERPs. Wie im Bild oben zu sehen, ist es nicht ganz so bunt. Wir haben uns entschieden, es in klaren Farben zu halten.


    Therapie-Praxis Verwaltung
    Die Praxis erlaubt neben der Planung der Kunden-Termine auch die komplette Führung der Praxis. So ist es dabei in einer Therapie-Sitzung. Auf einem IPad zum Beispiel. Es können Notizen zum aktuellen Therapie-Stand gemacht werden, Analysen festgehalten werden, Therapie-Ziele und Methoden zum Kunden aufgeschrieben werden. All das direkt während der Sitzung. Des Therapeuten Schreibblock. Doch ist es mehr als nur ein Schreibblock: z.B. können Therapie-Verlaufsdiagramme erstellt werden, um den Fortschritt der Therapie stets im Griff zu haben.
    Das ERP erlaubt es dem Therapeuten auch, seine Methoden und Strategien in einem Ressourcen-Pool zur Verfügung zu haben. Wichtige Grundzüge professioneller Therapie-Arbeit mit einem Klick abzurufen.
    Das Modul Therapie-Praxis erlaubt es dem Therapeuten, seine ganze Arbeit abzubilden und mit Buchhaltung und Planung unter einen Hut zu bringen.


    Seelenbuch - Praxis Verwaltung
    Persönliche Notizen zu Kunden sind ebenfalls keiner Suche unterworfen, sondern auf einen Blick sichtbar. Hier findet sich das Credo dieser Software: ich sehe jetzt, was ich brauche.

    Kursleiter-Modul
    Wer Kurse gibt durchlebt Phasen der Kursplanung, Ressourcen-Bereitstellung, Kundenwerbung, die Verwaltung der Kurse und der KursteilnehmerInnen bis hin zur Nachkalkulation eines Kurses. Das ERP nimmt das ab und führt nebenbei die Buchhaltung über Zahlungseingänge und Ausgaben.
    Zu jedem Zeitpunkt auch während der Schule sind der aktuelle Lektionenplan, die Kursbeschreibungen für KursleiterInnen und der aktuelle Stand eines/r KursteilnehmerIn sicht- und verwaltbar.
    Die Kurse sind ausgestattet mit Vorbereitung, Ablauf-Notizen für die Leitung und detaillierten Informationen der Nebenthemen. Jeder Kurs ist mit den KursteilnehmerInnen verknüpft und kann auf dieser Verknüpfung mit Notizen versehen werden. Buchhaltung
    Die Buchhaltung wird im ERP stets mitgeführt. Um sich nicht mit Buchungssätzen grossartig rumschlagen zu müssen, können diese einmal festgelegt werden für die Geschäftsprozesse und bilden so den aktiven Teil, um rasch und zuverlässig Buchungen durchführen zu können. Die Buchhaltung des ERP erlaubt es, alle Buchungen heutiger Buchhaltungssysteme durchzuführen und lässt sich auf die eigenen Geschäftsprozesse an der Front vereinfachen.
    Ein Klick zur Bilanz, zum Kontenplan, zum Buchungsjournal. So arbeiten wir und das bilden wir auch im ERP für die Kundschaft ab. Unsere Buchhaltung ist steuergerecht in der Schweiz.

    Stand der Dinge

    Kundschaft.ch - ERP für Therapeuten und SchulenNatürlich läuft unser eigenes ERP seit Jahren. Fehlerfrei. Das ERP Kundschaft.ch besteht aus Programmteilen komplett aus unserer eigenen Feder. Diese führen wir nach dem KIS-Prinzip in sauberem Programmierstil. Das ist zwar sehr aufwändig, lohnt sich aber immer. Selbst die Icons stammen alle wie immer aus eigener Feder. Es gibt ein eigenes Grid mit Filter-, Such- und Sortierfunktion, eventbasierend und einfach zu bedienen.
    Die Funktionen sind alle da, derzeit bringen wir sie zusammen in eine barrierefreie und sehr schnelle Oberfläche.
    Die Website gibt es, die Security ist fertig, die Kundenverwaltung steht. Wir machen als erstes den Praxis-Teil fertig und widmen uns dem Kursteil.
    Unklar ist noch das Preismodell. Wir gehen den veralteten Weg, durch Qualität zu überzeugen. SAP-Preise fallen somit weg.




  • schreibt über Schamanismus-Therapie

    Mit Zuversicht in den Frühling - Farben zu Beltane, Schneeglöcklein vergehen, Salamander erwachen

    Apr
    2013

    27


    Freude - Farben - Lachen Wochen ist es her, da spürte man dich. Du hast im Boden gewartet und warst schon da voller Zuversicht, bald deinen längst erwachten Schlaf zu zeigen. Wie ein Kriechen versteckt unter dem Boden hast du gewuselt.
    Erste Kundschafter hast du geschickt an die Oberfläche. Sie streckten ihre Köpfe aus dem bereits grünendem Gras und erinnerten an vergangene weisse Zeit. 
    Schneeglöcklein.
    Der Bäume schwarze Stämme wirkten durchnässt, anders als im Winter. Waren sie so schwarz im Schnee? - Oder täuschst du die Augen?
    Noch kein Grün an den Ästen, nicht der kleinste Schimmer war zu sehen, als du dich durch das Erdreich hoch gearbeitet hast in die Stämme.
    Den erneuten Schnee haben die Schneeglöcklein ignoriert, du schiebst deine Kraft weiter von unten in unsere Welt hinein. Und so schnell die Schneeglöcklein da waren, so plötzlich sind ihre weissen Köpfe verschwunden.

    Deine Kraft hat nicht gerichtet gewirkt, sondern wie ein drückendes Geflecht, das auf seine Weise, unkontrollierbar und unüberschaubar uns verunsicherte. Verwirrt und im Wissen über die bevorstehende Veränderung bewegen wir uns auf vergangener Erde, suchen uns an Bekanntem festzuhalten. Veränderung ja, aber nicht so schnell, nicht so chaotisch, nicht so endgültig? - Wir Menschen sind ein langsames Geschlecht, wenn es um Sicherheit geht.
    Nun bist du einfach da. Tausende Kräfte hast du vermischt, alle Farben hervor geholt aus deinem inneren Fluss. Tausende Leben auf kleinem Raum.
    Willkommen Frühling.
    Willkommen. Da bist Du nun, treibst Hunz und Kunz nach draussen, forderst lautes Leben. Du veränderst die Menschen, sie wollen all ihr Aufgestautes in das Kräftedurcheinander entlassen.
    Die Äste der Bäume hast du an allen Enden in Knospen verwandelt. Schön wirds werden, ja. Sträucher erstrahlen in knallbuntem Rosa, gefolgt von goldgelb gleissenden Büschen. So viel Farbe in noch kalte Luft hinein.
    Wir können nur staunen und auch unsere innere Kraft dem Chaos übergeben, um im selben Wunder uns neu zu formen.


    BergmolchNeues Leben zu Beltane




  • schreibt über Schamanismus-Therapie

    Experten für sich selbst - Ausbildung in Kommunikation und Schamanismus Psychotherapie. Die Selbsthilfegruppe mit Technik für die Hilfe.

    Apr
    2013

    13


    Selbsthilfegruppe mit Technik

    Hilfe zur Selbsthilfe

    Die Schamanenstube geht einen Weg mit Techniken: während der Treffen der Gruppen zur Ausbildung zum Experten für sich selbst werden Techniken vermittelt, wirkungsvoll an Problemen arbeiten zu können. Diese Techniken umfassen Bereiche der Kommunikation, Bewegung, Gefühlsbalance und Methoden der Psychotherapie. Das Ganze wird ergänzt mit schamanischen Reisen und Ritualen.

    Gefühle und Bedürfnisse

    Dabei liegt der Fokus auf dem Benennen von Gefühlen und darunter liegenden Bedürfnissen. Diese Fähigkeit wird trainiert: anhand anderer TeilnehmerInnen bis schliesslich zu sich selbst. Die eigenen Gefühle zu benennen ist einfacher als oft angenommen.
    Diese Fähigkeiten werden in der Selbsthilfegruppe erwirtschaftet und gesammelt.
    Selbsthilfegruppen haben zuweilen einen Nachteil: den Teilnehmerinnen und Teilnehmern fehlt es an kommunikativem Grundwissen.

    Kommunikation

    Der Experte für sich selbst erlernt die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Hier findet sich eine besondere Art des Umgangs mit anderen und mit sich selbst statt. Man wertet nicht, sondern lässt auf sich wirken. Im Vordergrund stehen sogenannte Ich-Botschaften, mit welchen die Mitglieder der Selbsthilfegruppe sich Feedback geben. Es gibt keine Kritik an getroffenen Aktionen im Leben, sondern man wird in seiner Wirkung auf andere gespiegelt.

    Geborgenheit in der Gruppe

    Es ist wichtig, sich in der Gruppe wohl zu fühlen. Die Gruppe wird immer wieder von neuen Mitgliedern besucht, und fühlt sich in sich geborgen. Dabei ist es der Schamanenstube wichtig, die Gemütlichkeit hoch leben zu lassen. Kompetenzen wie Genuss, soziale Interaktion und Sich-Wohlfühlen-Können bilden den Rahmen der produktiven Selbsthilfe.

    Mischung Psychotherapie und Schamanismus

    Schamanisches Reisen ist für die Schamanenstube eine Grund-Technik, die es ermöglicht, sich selbst sehr genau und sehr detailliert kennen zu lernen. Wie verhält man sich in den eigenen Ordnungen, woher kommen diese Ordnungen und wie kann man sein Verhalten Schritt für Schritt den aktuellen Lebenssituationen angleichen oder verändern.
    Inszenierung und schamanische Trance bilden Rahmen, selbst auf Ideen zu kommen. Es wird nichts vorgekaut, sondern selbst erlebt.

    Ausbildung und Selbsthilfe

    Die Ausbildungen zum Schamanismus Therapeuten oder nur bis zum Experten für sich selbst gehen Hand in Hand mit der Selbsthilfe. Die erlernten Fähigkeiten ermöglichen andere Sichtweisen auf die eigenen Probleme. Mit Technik zur Selbsthilfe, das ist die Devise.
    So mischt sich die Schule mit Menschen, die bis zum Experten gehen wollen. Diese Mischung zeigt sich seit Jahren als äusserst gewinnbringend für angehende Therapeuten, wie für die Selbst-Experten. Selbstbewusstsein
    Wir freuen uns darauf, Dich kennen zu lernen.










Schamanismus Therapie



Schamanenstube
Feed
Kategorien:
Alle435
Diverses 55
Gesundheit 37
Orakelsee 32
Schamanenschule 75
Schamanenstube 80
Schamanismus 112
Schamanismus-Therapie 44






Aktuelle Beiträge:

up