SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events

Schamanenstube schreibt über Schamanismus

Samhain - der Einzug der Ahnen Kraft. Im November widmen sich Schamanen und Schamanismus Praktizierende gerne den Ahnen

Okt
2014

25


Der Einzug der kalten Jahreszeit

Das Mondfest Samhain, auch Samhein geschrieben kündigt sich auf den 1. November an. Diese Woche kam mit einem Sturm die Kälte ins Land. Es ging schnell, in einer Nacht hat sich alles verändert. Nun brennen die Feuer der Schamanenstube. Die Wärme wird nach innen geholt. Vom Sitzen auf den Piemonteser Hügel in der wärmenden Sonne hinein zu sich selbst ans wärmende Feuer des Cheminées: diese Bewegung ist vollzogen. Es fehlen die Geister der Ahnen, die nun eingeladen werden, den Winter mit uns am Feuer zu verbringen.

Es ist die Zeit des Rückzugs der Kraft gegen innen. Im Schamanismus machen wir es gerne der Natur gleich: unsere Kraft holen wir zurück in uns selbst hinein, bis hinab zu den Wurzeln. Zu den Ahnen.
Rückzug empfinden wir nicht negativ. Wir sehen in der Einsamkeit des privaten Seins eine grosse Stärke: die Stärke der Selbstdefinition und des Selbst-Mitgefühls. Es ist der Rückzug, der uns am stärksten zu uns selbst bringt. In die Wärme des eignen Seins. Wie jedes Jahr geht damit eine Entschleunigung einher, die nun beginnen darf. Grosse Arbeiten sind getan. Diese werden nun in der letzten Woche vor Samhain noch heim geholt. So ist ein kleines Handbuch zu den Runenkarten fertig geschrieben, das jetzt in der Wärme noch Korrektur gelesen wird. Sogar die Steuererklärung Kirchberg ist gemacht: wir können gelassen in die Feuer blicken und uns an der Wärme erfreuen. Alles erledigt.
Wir blicken zurück auf die Phase seit Mabon. Es war eine kurze Zeit, da die Hügel wieder vom Grün ins Gold wechselten.

Schamanenschule - Pause vom TrommelnEinzig das Holz ist noch nicht eingebracht. Die Reserve des Vorjahres reicht noch etwas.

Ahnenstab

Ahnen und Schamanismus

An vielen Orten auf der Welt spielen die Ahnen im Schamanismus eine grosse Rolle. So auch bei uns. Es gibt Völker, die in der Mitte ihrer Behausung den Ahnenbaum stehen haben. Darum versammelt sich täglich die Familie. Kinder werden mit dem Baum im Rücken geboren. Das ist ein besonders schönes Bild: die Kraft der Ahnen fliesst direkt vom Ahnenbaum über den Rücken der Mutter in das Kind. Wir begnügen uns hier mit dem Ahnenstab. Einige davon wurden dieses Jahr liebevoll gefertigt und kommen nun nach der ersten Ahnenspirale zum Einsatz für das Ritual zu Samhain. Daneben finden sich Ahnenkerzen und die Bilder von Ahnen zum Ahnenfest ein. Zelebriert wird in einem gemeinsamen Essen und Trinken mit den Ahnen.

Das gemeinsame Essen ist ein gemeinsames Tun. Dieses Tun birgt eine der Grundlagen für die Ordnungen der Liebe in sich. So findet das alljährliche Ritual des Einzugs der Ahnen zwar in der Gruppe der Schamanenschule statt, jeder hat aber sein Plätzchen, seinen privaten Raum mit seinen Ahnen zu feiern und mit ihnen gemeinsam vom Jahr zu erzählen.
Samhain war gemäss den Aufzeichnungen von Martha Sills-Fuchs im Mittagshirschen früher das Jahresende. So ist es richtig, sich die Geschichte des eigenen Jahres vor Augen zu führen und bei der Einladung zum grossen Ahnenfest auch den Ahnen vorzutragen.
Schön gefertigte Schriftrollen können hier Träger des eigenen Befindens dieses Sonnenjahres sein:

Lebenslauf
Die Schule für Schamanismus Therapie hat derzeit TeilnehemerInnen, denen Vorbereitungen wie Basteln und Nähen ein Funkeln in die Augen zaubert. Etwas selbst zu fertigen für die eigene Kraft, erfüllt viele mit grosser Freude.
Die Wichtigkeit dieser Tätigkeiten wird einem oft erst nach der eingetretenen Wirkung eines Rituals richtig klar. Man weiss, die Vorfreude ist meist höher, als die eigentlich erlebte Freude. Zum Beispiel dienen hier Ferien. Man freut sich wie ein Kind darauf. Sind sie da, ist es schön. Nur war die Freude darauf ein Stücklein grösser.
Es ist private Arbeit fürs Herz, sich zu Samhain niederzulassen, am Ahnenfeuer die Ahnenkerze zu entzünden, die Seinen einzuladen und ihnen von seinem Jahr zu erzählen. Auch mit den Gedanken an künftige Projekte, die schon als Samen geformt werden, um dann zu Yule in die Erde gegeben zu werden.
Wir freuen uns auf den 1. November, auf das Fest der inneren Einkehr und dem gemeinsamen Sein mit den Ahnen.

» Der Kurstag zu Samhain





Schamanenstube

Kategorien:
Alle435
Diverses 55
Gesundheit 37
Orakelsee 32
Schamanenschule 75
Schamanenstube 80
Schamanismus 112
Schamanismus-Therapie 44





Aktuelle Beiträge:

up