SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events

Kartenlegen Forum und Hellsehen

Ihre Meinung, Ihr Thema im Forum für Kartenleger und Kartenlegerinnen, Hellseher und Hellseherinnen, sowie all jener, die gerne orakeln.

Schamanenstube





Fragen und Antworten


Die Schamanenstube und Gäste beantworten gerne Fragen zu allen möglichen Themen. Lassen Sie sich ruhig Zeit, Ihre Frage so zu formulieren, dass sie für Sie stimmig ist. Wir erlauben uns, unnötige Zeilenabstände unpassende Fragetexte wie Fluchen etc. zu korrigieren.





Schamanismus Kurs Kalender

Nächste Kurse


  • Mabon
    22.09.2018
    Der Mabon Anlass zur Tag- und Nachtgleiche. Selbstwert zur Erntezeit und Selbstdefinition in den Herbst hinein



TherapieSchamanismus Therapie


Die Schamanismus Therapie setzt schamanische Wahrnehmungen und Wirkungen in begleitender Weise ein. Die Schamanenstube geht mit Ihnen die Sorgen, Probleme und Lebensverbesserungen an.


Schamanen Blog
  • Schamanenstube schreibt am 08.10.2008
    Kartenlegen nach eigenem System
    Kartenlegen

    Hoi Ihr Lieben!

    Ungefär im Jahre 1983 wurde ich von einer Kartenlegerin auf ihren Wunsch hin ausgebildet. Ich erinnere mich nicht mehr an ihren Namen, nur noch an den Namen, wie sie sich nannte: Studio Bellana. *smile*

    Das Legen der Karten, das mir damals beigebracht wurde, war ziemlich einfach. Bellana hielt nichts von komplizierten Legesystemen, bei denen man ganze Bücher wälzen muss, um die Bedeutung einer einzelnen Karte herauszufinden oder gar die Kombinationen von Karten in allen Himmelsrichtungen herauszufinden. Nö, einfach musste es sein, schnell musste es gehen. Die Karten sollten eine Geschichte erzählen, einen Fluss aufzeigen, dem man folgen kann. Dies schriftlich festzuhalten ist wohl nicht einfach, da es kein fixes System ist, sondern ein intuitives Folgen der Geschichtsflüsse. Natürlich muss man eines lernen: die Bedeutung der Karten. Doch dieses System kommt mit normalen Jazzkarten aus. Man kann auch ein Set nehmen, und die Bedeutungen auf die Karten selbst schreiben.

    Zauberbuch

    In diesem Buch hab ich vieles, was ich damals getan habe, oder besser, wie ich es getan habe, aufgeschrieben. Ihr wisst ja, ich war nicht immer der brave und liebe Trommler, sondern hab mich intensiv mit "magischen" Dingen auseinandergesetzt. Und praktisch immer hab ich einen eigenen Weg gefunden und mich selten an irgendwelche Richtilinien gehalten. Einfach so, wie es damals stimmte.

    Damals, als ich in dieser "Lehre" war, hab ich mir das alles fein säuberlich für mich aufgeschrieben. Bellana hat sich viel Zeit genommen und mir genau auf die Finger geguckt, ob ich das auch alles richtig aufschreibe. Zuweilen konnte ich unter ihrem Zigarettenqualm auch sehen, was ich da schrieb. Hier die ersten beiden Originalseiten:

    Kartenlegen Anleitung

    Die Karten seh ich einfach nur als Hilfen. Als Hilfen, irgendwelche Begebenheiten im Leben aufzuzeigen. Wenn man das mit Schamanenstubelogik angeht, müsste man nun 32 einzelne solcher Begebenheiten finden, die das Leben abbilden können. Das ist nicht möglich. Aber: wenn man jeder einzelnen Karte eine bestimmte "Richtungsbedeutung" gibt, ein Gefühl so quasi, dann lassen sie sich einfach kombinieren.
    Es ist wie bei den Runen als Divinationswerkzeug. Man spürt in die Runen hinein, was sie einem für Bedeutungen zuschicken, für Gefühle und Bilder. In etwa so verhält es sich mit diesem Kartensystem. Es ist ein Mix aus klaren Karten, die was Spezielles bedeuten und Karten, die etwas verstärken, eine Leserichtung geben oder einem einfach eine Grundlage für eine Geschichte auftun.

    Also keine konkreten Bedeutungen, sondern Richtungen.

    Nun also zum schwierigen Teil: die Zuweisung von Bedeutungen und Richtungen zu den Karten. Das Ganze ist unterteilt in vier Hauptrichtungen, die Bellana "Häuser" nannte. Ich selbst mag dieses Wort nicht so, bleibe aber dabei. *smile*

    Antworten 13 Antworten
up