Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog

Kartenlegen und Orakel


Vom Orakelsee und dem Kartenlegen: Fragen, Antworten und Wissenswertes über das Kartenlegen.

Nachfrage zu Koerperlichkeit und Schuld (1286111491)

Fels in der Brandung schreibt am 03.10.2010



Hallo Liebes Orakel
Vielen Dank für 13939. Du hast ja geschrieben dass ich offen für Schuld bin, da hast du absolut recht.

Menschen können Fehler begehen, ich verzeihe diese bzw. ignoriere diese oft und suche dann den Verursacher des Fehlers bei mir... Die Schuld lade ich mir dadurch auf...

Warum das so ist kann ich leider nicht sagen. Ich denke Harmonie ist mir sehr wichtig und ich nehme mich vermutlich selbst oft zuwenig wichtig. Wenn mir ein Mensch wichtig ist und er sich anders verhält suche ich nach dem Fehler bei mir... Weil ich den Mensch nicht verlieren möchte... und ich in mir verankert habe dass ich dann auch etwas falsch gemacht haben könnte, dann danach suche bis ich etwas gefunden habe was der Auslöser gewesen sein könnte... und dann habe ich etwas greifbares in der Hand was ich zu lösen versuche um diesen Menschen wieder zu gewinnen...

Auch wenn ich weiss dass ich eigentlich keinen Fehler gemacht habe so suche ich oft trotzdem danach und lade mir teilweise auch oft nur gegen aussen Schuld auf... Schuld bei der ich in meinem Inneren aber fühle dass ich sie nur aus meinem Harmoniebedürfnis heraus auf mich nehme... Wenn ich mir das so überlege ist das eigentlich ziemlich krass... Bin ich Harmoniesüchtig? Hab mal ein keltisches Horoskop gelesen, ich bin eine Ulme und das würde sogar auf mich zutreffen...

Du hast ja geschrieben dass durch die aus der Schuld entstehende Minderung meines Selbstwerts die Körperlichkeit zu ihm verhindert wird. Meinst du damit dass ich durch z.B. meine Entschuldigung bei ihm für mein Verhalten etwas bei ihm ausgelöst haben könnte dass bei ihm das Interesse an mir mindert? Leider weiss ich nicht genau wie die Schuld mit der Körperlichkeit zusammenhängt bzw. wie das gemeint sein könnte? Damit hat aber bestimmt auch mein nicht verstehen des Wortes Körperlichkeit etwas zu tun...

Was mir bei mir sehr auffällt, es zieht sich die Körperlichkeit sehr stark durch all meine Fragen. Habe schon gegoogelt um eine genaue Definition für Körperlichkeit zu finden. Aber werde nicht so ganz genau schlau daraus... Bedeutet Körperlichkeit körperliche bzw. sexuelle Anziehung oder etwas ganz anderes?

Danke liebes Orakel für Deine Zeit und Hilfe! Und ich wünsche dir einen schönen Sonntag!



  • Schamanenstube

    Hallo Fels in der Brandung

    Du sprichst über Schuld, nicht wirklich über eine Nachfrage.

    ... Ich nehme mich vermutlich selbst oft zu wenig wichtig.
    Damit entschuldigst Du Dich selbst gegenüber Deiner Schuld und nimmst das obendrauf als Rechtfertigung für Dein Tun gegen Dich selbst. Das nenn ich aktives und eigen gerechtes Schuldgefühl.

    bin ich harmoniesüchtig
    Hört man gerne, das Wort Harmonie. Allerdings nicht als Rechtfertigung dafür, sich selbst Schuld auf zu laden. Denn das ist gegen jede Harmonie.
    Ob keltisches Horoskop oder nicht: man muss solche Gedanken nicht als Rechtfertigung nehmen, sich Schuldgefühle machen zu dürfen und es beschönigen nicht mit Worten wie Haromie. Das ist es nicht in meinen Augen. Es ist für mich eine Minimierung des Selbstwertes. Gegen das Leben.

    Das Thema Schuld und eine schamanische Herangehensweise an die Schuld und das Schuldgefühl füllt einen ganzen Modulteil der Schamanenstuben Aubildungen (Kraft). Aber Du hast recht, ja: Du wirkst sicherlich in Deinem für Dich gerechtfertigten Schuldbewusstsein auf ihn. Allerdings nur in einer Hinsicht: Du minimierst Deinen Wert. Nehmen wir das mal mit in die Körperlichkeit:

    Wir suchen uns unsere Partner immer noch wie zu Neandertaler Zeiten nach einigen Kriterien aus. Eines davon ist der Wert für die Ahnenlinie. Heute nennen wir das vielleicht genetische Selektion. Jemand, der gerne aktiv schuld ist und sich dafür noch rühmt, gehört da vielleicht nicht zur ersten Wahl. Im Gegenteil womöglich sogar, denn er/sie minimiert dadurch ja seinen Wert. Da nutzt das Make-up dann auch nichts mehr. Gesunder Egoismus ist keine Rechtfertigung, sondern ein Bewusstsein darüber, was man sich selbst antut und auf der anderen Seite, was man nicht will. Eine Definition dessen, was Du bist. So wie ich Dich lese: Du bist mit Sicherheit mehr wert, als das, was Du eben geschrieben hast.
    Also die Schuld mit ins Bett nehmen, wird sicher nicht ein Bild von Dir abgeben, das auf eine gemeinsame Zukunft baut.

    Das waren harte Worte von mir. Das schamanisch gesunde Begegnen mit der Schuld kann ich Dir obendrein leider nicht über ein öffentliches Forum beibringen.

    Dir einen freudvollen und schuldenfreien Wochenstart!


  • Fels in der Brandung

    Hallo Liebes Orakel Es scheint mir dass ich das Thema Schuld ziemlich pauschalisiert auf mich bezogen habe. So wie das nun rüberkommt, wenn ich meinen Absatz nochmal lese, scheint es so als ob ich als Schuld Abnehmer durchs Leben gehen würde, mit einem Schild dabei welches mich anbietet an etwas Schuld zu sein. Was nicht mehr so ist und nur teilweise so war... Es bezieht und bezog sich bei mir komischerweise immer nur auf teilweise Leute. Und wie gesagt oft darauf, dass ich dem Frieden zuliebe nachgebe. Du hast absolut recht, ich rechtfertige dieses Verhalten durch Dinge wie Harmonie was völlig falsch ist, da dies wie du mir vor Augen führst keine Harmonie erzeugt sondern das Gegenteil. Anfang Jahr habe ich dieses Verhalten an mir erkannt und ich arbeite seit da aktiv daran es zu ändern, denn ich habe bemerkt dass es mich im Leben nicht weiterbringt sondern dass ich mich dadurch selbst verletze und keine Grenzen ziehe. Dieser gesunden Egoismus muss wie ich sehe erst noch ganz in mir ankommen, ich arbeite daran, falle aber wie du mir gerade zeigst und wie ich gerade selbst erkannt habe manchmal wieder in solche Muster bzw. vielleicht mehr in Gedanken darüber... Ich löse mich von vielen Menschen da ich selbst erkannt habe dass ich meinen eigenen Weg gehen muss und Menschen die mir bewusst Schuld aufladen brauche ich nicht. Mein HM gehört übrigens nicht zu einem dieser Menschen, im Gegenteil, er hat mir sehr geholfen dieses Verhalten an mir zu erkennen und hat mir aus seiner eigenen Erfahrung viele Dinge mit auf den Weg gegeben. Und er glaub wie ich das selbst auch wieder tue sehr an mich... Die Zeit in der ich mich in meinen Grübeleien und in meinen Zweifeln über meinen Selbstwert verkrochen habe habe ich nämlich hinter mir gelassen... Dass ich jetzt komischerweise genau bei ihm aus Unsicherheit in dieses alte Verhalten gekommen bin, in diese Schuldsuche in mir geraten bin, finde ich sehr interessant zu erkennen... Einfach weil er sich anders verhält als vorher... Ich finde es schön mein Verhalten zu analysieren und ich möchte dir für die für mich nicht harten Worte danken! Sie haben mir die Augen geöffnet, dass ich wohl auf dem richtigen Weg bin aber teilweise wieder in mein altes Muster falle... Augen öffnen ist immer sehr gut! *smile* Ich wünsche dir auch einen schönen Wochenstart! PS könnte es sein, dass sich die Karten welche ich gezogen hatte in 13939 auf diese Gespräche die ich mit meinem HM bezüglich Schuld geführt habe bezogen haben? Danke!


  • Schamanenstube

    Sali Fels in der Brandung Worauf sich die Karten beziehen, kann ich nur schwer abschätzen. Der einzige, der das kann, bist Du selbst. Wenn Du Deine Frage ans Orakel formulierst, legst Du quasi die Situation hin und ziehst darauf die Karten. Je nachdem, wie Du die Situation den Karten schilderst, wird sich etwas anderes zeigen. Sprich: wenn Du an Dein Verhalten gegenüber Deinem Herzensmann gedacht hast z.B., dann macht das Thema Schuld Sinn. *smile*


  • » antworten






« Zurück 




Sitzung
Schamanische Sitzung
Beratung
persönlich
Orakelsee
Online Kartenlegen
up