Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog

Schamanismus Forum


Schamanische Reisen, deine Fragen zu Utensilien, Trommeln, Rasseln und zu schamanischer Wirkung wie Technik

Schamanische Seelen Reise

Gast schreibt am 11.04.2019



Liebes Schamanismus Forum,

warum zittert beim Körper und schüttelt sich bei einer Schamanischen Seelen Reise.

Die Frage war : Was ist meine Lebensaufgabe, was ist meine Bestimmung.



  • Schamanenstube

    Guten Morgen Gast
    Leider erzählst Du nicht, ob Du Deine Frage auf der Reise klären konntest. Viele Menschen haben die Idee, es sei mit einer kurzen Frage gleich alles klar. Es fehlen entscheidende Informationen. Wir können darum nur allgemein antworten, damit andere auch davon profitieren können.

    Trancetiefe
    Es gibt bei der schamanischen Trance verschiedene Tiefen. Eine normale schamanische Reise lässt sich bei leichter Trance problemlos durchführen. Das erlaubt es einem, auch stets wieder aussteigen zu können und die Erlebnisse auf der Reise mehrheitlich unter Kontrolle zu haben. Das ist okay und reicht auch meistens völlig aus.
    Manchmal fällt man beabsichtigt oder unbeabsichtigt in eine Trance, die sich im Wechselwirkung mit dem Körper äussert und weiter aufbaut. Das passiert gerne, wenn man sich voll auf die Reise einlässt. Eigentlich ist schamanisch Reisen eine viel stärkere körperliche Erfahrung, als nur das Erleben von Situationen. Prinzipiell ist jeder Körper in der Lage, in dieses tiefes Erleben unterstützt durch den Körper einzutauchen. Meist wehrt man sich am Anfang gerne dagegen, weil es halt ungewohnt erscheint. Einige erreichen diesen Zustand durch Erhöhung der Taktfrequenz der Trommeln, durch Tranctanzen oder durch Muskelanspannung.
    Tiefere Trance heisst aber nicht gleich bessere oder gewichtigere Wahrnehmungen. Man muss bei den ersten Malen wirklich üben, um mit den Wahrnehmungen soweit klar zu kommen, dass man sie auch kognitiv richtig erkennen und formulieren kann. Hier kommt der sog. Mindfuck erst richtig zum Zug.


    Psychosomatik
    Bei schamanischen Reisen zu Themen, die einem sehr wichtig sind oder die einem zu grossen Stolz verhelfen können, kann das Thema selbst ein Auslöser einer körperlichen Reaktion sein. Wie in der genannten Reise, wenn es um Bestimmung und Lebensaufgaben geht. Die Frage ist, warum man so eine Reise macht. Lebensaufgabe und Bestimmung hängen von etwas Höherem ab, welches diese Richtungen geben soll oder gegeben hat. Man tritt also quasi einem Schöpfer, Karma, Geistführer oder was auch immer entgegen und erfährt eine Lebensrichtung. Psychologisch ist diese Reise in den seltesten Fällen sinnvoll. Die Intensivität der Situation und des Wissenwollens kann sich körperlich zeigen. Zittern, Schweissausbrüche, Verkrampfungen usw. können sich hier als Ausdruck emotionaler Aufregung zeigen.

    Beste Grüsse und schöne Reisen!


  • » antworten






« Zurück 




Schamanisch Reisen
behutsam lernen
Schamanenspiegel
der Talisman
up