Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog

Sorgen und Probleme


Probleme kann man beschreiben, Sorgen sind zukunftsgerichtete Unsicherheiten ausgedrückt als Gefühl. Lässt sich dein Problem in Worte fassen?

W/13 Ich sehe Dinge die ich nicht sehen möchte.

Sophie schreibt am 20.11.2020



Lieber Sorgensee,
Ich (Sophie/13) war letztens mit meiner Mama und ein paar Freundinnen an der Klosterruine Limburg. Dort ist es wunderschön aber ich habe an dem Abend keine schöne Erfahrung gemacht.
Wir haben in der Mitte von 3 Bäumen Kerzen angezündet, geräuchert und Erdheilung gemacht.

Dann hab ich nach oben geschaut und an dem Baum an den ich mich angelehnt hatte hab ich eine an einem Ast aufgehängte Frau gesehen.(Ich glaube das es eine Frau war)
Ich hab geschwiegen weil Angst hatte und ich dachte ich bilde mir das nur ein.

Später als wir zurück zu unserem Auto gelaufen sind kam das Thema ,,Unschöne Sachen die dort früher passiert sind" auf und ich habe alles erzählt...
Wir haben die Seele zusammen über die goldene Lichtsäule nach oben geschickt.

Jetzt habe ich aber immer das Problem, dass wenn ich einen kahlen Baum sehe, ich gleich daran denken muss dass dort vielleicht auch jemanden gehängt wurde.

Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben was ich tun kann um das nicht mehr sehen zu müssen?
Vielen Dank an alle die bis hier gelesen haben ♡



  • Schamanenstube

    Liebe Sophie
    Danke Dir fürs Erzählen. Ihr scheint euch allgemein mit Spirituellem zu befassen. Es ist schön, sich auch in diesem Bereich definieren zu können. Da vieles aber nicht greifbar ist, versucht das menschliche Gehirn das Wissen aus den verschiedenen Quellen irgendwie umzusetzen. Wir haben den Drang, zu verstehen, zu hinterfragen und Neues zu entdecken. Das bringt unser Gehirn manchmal dazu, uns zu helfen. Es kann uns ohne Weiteres Dinge zeigen, die zu unseren Erfahrungen passen.
    Ob Deine Wahrnehmung echt wahr, steht ausser Frage. Du hast sie gesehen und damit ist sie echt. Daraus entstand jetzt - wie Du schreibst - eine stete Möglichkeit, dass wie im Beispiel an einem Baum immer jemand erhängt wurde. Auch das ist eine Möglichkeit, die das Gehirn gerne als Grundlage hervor zieht. Möglich ist ja schliesslich alles.
    Die Frage ist jetzt, ob Du weiter solche Wahrnehmungen haben möchtest, oder doch lieber ein angenehmes Leben führen willst. Du hast die Grösse und die Intelligenz (so wie wir das Deinen Schreibstil entnehmen), Dich selbst stark zu hinterfragen. "Ist es möglich, dass ich mir meine Wahrnehmung einbilde?" - Selbst wenn sie total echt wirkt, die Möglichkeit ist da.
    Esoterik ist in ihrer eigentlichen Form nach Innen gerichtet, nicht nach aussen. Da gehören Selbstreflektion, Selbstwahrnehmung und Selbstkritik stark dazu.
    Es kann hilfreich sein, Dich etwas weiter von spirituellen Themen zu entfernen. Damit wird Dein Gehirn wieder mit anderen Dingen beschäftigt und muss nicht gleich schlimme Dinge hervorzaubern, weil sie geläufig und nahe sind. Das kannst Du wie eine Art Umkonditionierung auf die Normalität betreiben. Ist das was?
    Liebe Grüsse aus der Stube


  • Sophie

    Vielen Dank für die liebe und ausführliche Antwort.
    Ich werde dann jetzt erstmal eine Pause davon machen.
    Noch einen schönen Samstag :-)


  • » antworten






« Zurück 




Traumfänger
Erträume dein Glück!
Schamanenspiegel
der Talisman
Seelenteile
Rückholung
Auszeit
Ein Tag mit Profis
Sitzung
Schamanismus
Besser Leben
in Lebensqualität
up