SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events
. . . trm .

Kräuterbuch Index

Räucherbuch der Schamanenstube
Räucherkohle

RäucherkohleRäucherkohlen gibt es zu kaufen. Sie enthält einen Zünder, der sie beim Entzünden komplett anzünden soll und sie danach glüht. Bei einigen gekauften Kohlen geht das besser, bei anderen weniger gut. Zuweilen hilft es, beim Entzünden etwas nachzuhelfen. Mit einer Zuckerzange zum Beispiel lässt sich die Kohle gut über eine Kerze halten, bis sie richtig glüht.


Unterlage

RäucherkohleDie Kohlen werden selbstverständlich sehr heiss. Hat man ein schönes Gefäss, in welchem man räuchern möchte, empfielt sich als Unterlage unter der Kohle etwas Sand. Vogelsand z.B. ist sehr günstig und erfüllt diesen Zweck. Hat das Räuchergefäss Rändern kann auch schön zurechtgeschnittener Hasendraht darüber drappiert werden. Das hat den Vorteil, dass die Kohle auch von unten Luft bekommt und so nicht aus geht.

Die weisse Schicht

Die entzündete Kohle bildet nach gewisser Zeit eine weisse Schicht. Diese Schicht ist das Anzeichen, dass nun geräuchert werden kann. Ohne die weisse Schicht um die Kohle, verglüht oder verbrennt das Räucherwerk oft unangenehm. Das Warten lohnt sich.

Räucherkohle weisse SchichtMit etwas Blasen auf die Kohle kann auch nachgeholfen werden. Die Schamanenstube nennt das: das Auge schliessen.

Räucherkohlen selber machen

Räucherkohle ist in den Läden zwar relativ günstig, aber man kann auch mit herkömmlicher Holzkohle zu entzündbarer Räucherkohle kommen.
Dazu ist Salpeter (Kaliumnitrat) nötig. Aus Salpeter lässt sich eine gesättigte Wasserlösung herstellen, in welcher man die Holzkohle legt, bis die Kohle einiges an Salpeter aufgenommen hat. Der Salpeter dient als Zündmittel. Wir raten natürlich davon ab, dies zu tun, da der Umgang mit Salpeter giftig und gefährlich ist. Eine weitere Möglichkeit besteht mit einer Lösung aus Kaliumchlorat. Auch dies ist bei zu hoher Dosierung explosionsgefährlich.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung bei den Kohlen ist gerne sehr stark, je nach Räucherwaren, die man drauf tut. Die Schamanenstube verwendet sie in erster Linie für die Reinigung (Limpia) mit Rauch vor unseren Ritualen.

Räucherholz




Räucherkräuter




Räucherharz

tbm brm




up