SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events
. . . trm .

Kräuterbuch Index

Wozu räuchern? - Was soll das Gequalme?

Unser Geruchsinn ist ein Sinn, der anders dem Sehen oder Hören z.B. nicht vorinterpretiert wird. Der Geruch wird direkt ins Stammhirn transportiert, was nur eine Nachinterpretierung durch unser Grosshirn ermöglicht. Das mag viele Ursachen haben, wie Fortpflanzung mit dem richtigen Partner etc.
Gerüche, insbesondere Gerüche, die man nicht zu kennen glaubt, können auf diese Weise Dinge hervorholen, die man nie geglaubt hätte. Ein einfacher Geruch kann einem ein Bild geben von Situationen, die lange zurückliegen.
In unseren Räucherseminaren erleben wir zuweilen, dass Menschen komplett in Tränen ausbrechen bei einem bestimmten Geruch, ja gar Seelenteile von alleine zurückkommen.
Dazu einfach die Augen schliessen und den Duft wirken lassen. Ihn das aus Dir hervorholen, was er vermag bei Dir. - Und das ist bei jedem etwas anderes.

Räuchern

Absicht beim Räuchern

Eine andere Anwendung ist eine praktische Anwendung. Es gibt Räucherwaren, die man zum Reinigen verwendet, andere zum Vertreiben, zum Harmonisieren und so weiter. Die Liste ist wohl endlos, genauso wie die Bezeichnungen der einzelnen Mischungen. 


AbräuchernFür einen Einstieg ist Räuchern finde ich immer gut, sich erst einmal eine Palette kleiner Proben zuzulegen und dann das Ganze für sich zu zelebrieren. Sich den Düften auszusetzen, sich ihnen hinzugeben und zu reagieren, wie einem ist, nicht wie einem vielleicht sein sollte.


Dazu nehme ich eigentlich nie Mischungen, sondern nur Einzelstoffe. Die müssen nicht unbedingt aus einem Räuchershop sein, sondern vieles findet sich in der Küche: Wachholderbeeren, Kumin, Safran, Basilikum (getrocknet), Moos, Holzrinden etc. - Schau Dich mal in Deinem Gewürzfach und im Wald um.

Räucherholz




Räucherkräuter




Räucherharz

tbm brm




up