SuchenX
Menu
Suchen Kontakt Events
Schamanismus Lehrer

Schamanismus Kursleiter
wer begleitet Sie durch die Ausbildung?


Die Ausbildnerin und Ausbildner der Schamanenschule Schweiz


Wir von der Schamanenstube verstehen, dass man wissen will, was wir für Menschen sind. Für all unsere Therapien, Coachings und Beratungen sowie natürlich für die Schamanenschule selbst möchten wir zu Bedenken geben: sind wir wirklich wichtig? - Das hoffen wir ehrlich gesagt nicht. Ihre Entwicklung, Ihr Wohlergehen ist wichtig. Sie sind wichtig, nicht wir. Wir haben keine Kunden, die zu uns hoch schauen, keine Kursteilnehemerinnen und Kursteilnehmer, die in uns etwas "Grösseres" oder "Besseres" sehen. Wir sind ganz normale Menschen. Vielleicht haben wir ein tiefes Wissen über Schamanismus, Gefühle, Ordnungen und wie man damit umgehen kann. Aber das macht uns nicht besser als andere. Es erlaubt es uns, unsere Hingabe und Leidenschaft zu leben, Menschen auf ihren eigenen Wegen zu begleiten und unser Wissen anderen aus sich selbst heraus greifbar zu machen.


Wer sind die Betreiber der Schamanenstube?

Unter Umständen bringt das Stellen dieser Frage eine Aussage hervor, mit der Sie nicht gerechnet haben: "Womöglich sind Sie hier falsch". Das tut uns leid. Wir sind weder machtbesessen, weder stolzsüchtig, noch nennen wir uns "Schamanen". Denn wir bieten einige Dinge nicht an, die man erwarten könnte:

  • Wir werden Ihnen keine Verantwortungen abnehmen,
  • sondern Ihnen eher welche für Ihr eigenes Leben begreiflich machen wollen
  • Sie werden keine Antworten finden, indem Sie den Unterricht einfach konsumieren
  • Sie werden selbst Dinge finden müssen
  • Wir werden kein Mitleid haben, wenn Sie jammern oder negative Geschicke rechtfertigen

Noch da? - Dann sind Sie auch für uns langsam spannend. Vielleicht dürfen wir uns nun ein wenig klarer äussern: wir sind einfach Menschen, die sich mit der Natur des Mensch-Seins intensiv auseinander setzen. Das tun wir schon sehr lange und werden immer wieder neu überrascht von der Vielfalt menschlicher Ordnung und Kraft. Erleben zu dürfen, wie Menschen ihre innere Kraft finden und anwenden, ist für uns das höchste Gut.
Schamanismus ist in unseren Augen der schwierigste und beschwerlichste Weg, sich eigener Lebensweise, Authentizität und auf gewisse Art einer "Spiritualität" zu nähern. Da gibt es viel einfachere Wege.

Ja, wir können nachvollziehen, dass man sich die Menschen anschauen will, die mit einem arbeiten. Wir stellen uns also vor. Echte Fotos von uns gibt es leider nicht. Wir sind nicht auf persönliche Publicity aus. Aber wir haben Eigenschaften, die uns als Menschen bewegen.


Schamanen Beratung

Ein Kursleiter der Schamanenstube

Er wuchs von Kind an mit Spiritualität auf. Damals in den 70ern nannten sie es "Spiritismus", was sie da taten. Und sie taten es, ohne genau zu wissen, was Spiritismus ist. Sie hatten mit Geistern zu tun, was das Wort in sich trug. Ohne Internet und ohne viel Literatur zum Thema, war die Definition auch sehr schwierig. Erst viel später fand er heraus, dass es nicht um Spiritismus, sondern um reinen Schamanismus geht.
Er lernte als Kind, wie er mehr entdecken konnte in der Natur, machte viele Übungen, seine Sicht so weit aus der realen Umwelt zu bewegen, dass er die sogenannte Anderswelt auch mit Alltags-Augen sehen konnte. Die Interaktion mit Wesen, das Sprechen mit Geistern und das Agieren in natürlichen Ordnungen kamen später dazu.
Sein Leben besteht aus Grund-Interessen, die er wahrnimmt: das Kursleiten, das Entwickeln, das Schreiben und Malen, das Designen und Formulieren. Die Freude an der Freude anderer treibt ihn an.
Das Leiten von Kursen zur Schamanismus Therapie legitimiert er durch ein erworbenes SVEB-Zertifikat, das ihn als Erwachsenenbildner auszeichnet. Er hat das Kursmaterial der Schamanenschule entscheidend mitgeformt und ist der Autor der meisten Schriften auf der Website schamanenstube.com.


Krafttiertanz

Die Kursleiterin und Geschäftsführerin

Sie lehrt, begleitet, hilft und ist für einen da, indem sie ihre Aufmerksamkeit achtsam auf das Befinden der TeilnehmerInnen legt. Sie ruht in ihrer Objektivitäts-Position und wirkt auf ihre schamanische Art und Weise in ihren Ordnungen. Man kann sie umsorgende Begleiterin nennen.
Ihr schamanischer Hintergrund entstammt ihrer Verbundenheit zu Avalon und germanischen Traditionen. Beides vereint sie in ihrem eigenen, persönlichen Schamanismus.
Sie agiert in erster Linie in der lokalen Schule, schafft Raum, sich zu entfalten und steht einem behutsam zur Seite. Sie bringt das schamanische Reisen bei, macht geführte Reisen und schult die Wahrnehmungen in der Mittelwelt, draussen in der Natur.
Ihre Wahrnehmungsfähigkeit ist sensationell. Sie hat ihr andersweltliches Gehör weit ausgebildet und ihr Mittelweltblick lässt keine Zweifel offen. Sie ist es, die die Gegenstände des Shops gestaltet, formt und ihnen Kraft verleiht.


Schamanismus Lehrer


Beide teilen ihre Wahrnehmungen während und nach der Schule. Das bringt beide Sichtweisen zusammen und verhilft zu einem stetig verbesserten Unterricht. Sie sind an ihrem Tun gewachsen. Die wohl wichtigste Stärke liegt darin, gefasste Meinungen stets revidierbar zu halten. So gibt es keine festgefahrenen Meinungen, sondern Entwicklungen werden auch von dieser Seite ermöglicht.


Die Personen in den Schamanenkreisen

Es kommt in der Schamanenstube zu Veranstaltungen, bei welchen viele schamanisch Praktizierende und Schamanismus Therapeuten zusammen arbeiten. Das sind Menschen, mit denen die Betreiber der Schamanenstube über lange Zeit gemeinsam agiert haben. Jeder kennt die Fähigkeiten und die Schwächen der anderen: so lassen sich die Befähigungen zu wirkungsvoller Arbeit vereinen.
Ob grosser schamanischer Rat oder sog. "Heilkreis": alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer leben Vertrauen auf einer tief gehenden Lebenswichtigkeit.
Für die als Schamanismus Therapeuten diplomierten Absolventen und Absolventinnen legt die Schamanenstube ihre Hände ins Feuer. Das Schamanismus Therapie - Gütesiegel findet sich auf ihren Websites. Bitte einfach nachfragen, wir geben über die Fähigkeiten der Absolventen gerne Auskunft. Qualität ist unser oberstes Motto.
Einige Auszubildende der Schamanenschule fungieren bei grossen Ritualen wie z.B. der Ahnenspirale als Trommelhelfer und stellen ihre Wahrnehmung zusätzlich zur Verfügung. Jeder kann als Trommelhelfer fungieren, zusätzlich zur Ausbildung. Es gibt immer wieder Gelegenheiten, an Anlässen teil zu nehmen. Das schult die Wahrnehmung und ermöglicht zusätzliche Praxis in Kunden-Sitzungen.



Kennenlernen

Kennenlernen

Wenn Sie sich zu einer Ausbildung zum Schamanismus Therapeuten oder Experten für sich selbst entschliessen wollen, ist es wichtig, die Schamanenstube und die Leiter persönlich kennen zu lernen. Dieses Angebot gilt für die Ausbildung in Modulen. Sie werden viel Zeit in der Schule verbringen, die aufgrund intensiver Themen viel Persönliches als Inhalt aufweist. Ein Foto bringt da wenig: das Kennenlernen beim Kaffee zeigt viel klarer auf, ob man miteinander auskommt und die nächsten Jahre zusammen arbeiten will. Es ist zusätzlich der Schule wichtig, dass Sie in die Gruppe passen und sich darin auch wohlfühlen können. Unsere Kriterien sind einfach: Anstand und Aufmerksamkeit werden gross geschrieben. Knigge im Umgang mit Menschen ist auch am Tisch gefragt: ein Schultag dauert in der Regel recht lange und man isst gemeinsam. Da ist es hilfreich, auch anderen einen angenehmen Raum geben zu können, ihren Genuss zu zelebrieren.
Für das E-Learning Programm ist das Kennenlernen nicht notwendig. Ein Einführungsgespräch per Internet-Telefonie darf eine Eignungsabklärung bringen.



up