Menu
Warenkorb Konto Kontakt Whatsapp Blog


Das Loslass-Ritual

... gibt es nicht. Schlichtweg nicht, egal was die Esoterik vorgaukelt. Im Schamanismus halten wir das reine "Loslassen" für unmöglich. Man kann nichts loslassen, was einem beschäftigt, was tief zu einem gehört hat oder was einen täglich hindert. Im Schamanismus gibt es sogenannte Ordnungen, die in uns drin gelegt sind oder die wir selbst legen. In diesen Ordnungen fliesst unsere Kraft. So eine Ordnung kann eine Erinnerung sein. Zum Beispiel gibt es Erinnerungen an geliebte Menschen. Mit dieser Vergangenheit verbringen wir unser Leben. Mal sind diese Erinnerung mehr da, mal weniger. Sie loszulassen würde heissen, so einen Menschen vergessen zu wollen. Das geht nicht. Obendrein halten wir es für pietätlos.
"Loslassen" ist im Schamanismus eine Folge eines Prozesses, den wir Integration nennen. Wenn man etwas nicht loslassen kann, dann integrieren wir es. Wir nehmen es zu uns, geben ihm einen Platz und formen unsere Kraft mit dieser Erinnerung.




Integration

Die Integration ist ein Teil der Prozessphasen der Trauer. Bei einem Verlust kommen verschiedene Gefühlsstadien auf, die zusammen den Trauerprozess bilden. Dies beginnt mit dem Nicht-Wahrhaben-Wollen hin zur Wut, über die Trauer zu Neuorientierung.
Der Trauerprozess kann sich über Jahre hinziehen und ein stetes vor und zurück beinhalten. Wir Menschen haben oft Angst davor, wenn wir in echte Trauer eintauchen, dass wir danach den Verlust gänzlich verlieren. Dem ist nicht so, aber man muss bereit werden für diesen Akt. Es ist der Akt, da das Wesen der Trauer den Verlust in den Arm nimmt und integriert, um gemeinsam in eine Zukunft zu gehen.
Integrieren und Loslassen




Loslassen

Den Verlust in den Arm nehmen

Das Ritual "Loslassen und Integrieren" vollführt die Bewegung der inneren Trauer. Der Verlust wird physisch in den Körper aufgenommen. Die Ordnung der Trauer und die begleitenden Vermeidungen werden dabei wieder ausgespukt. Nur der Kern, das Geliebte bleibt in einem drin.

Du gehst geschwächt aus diesem Ritual heraus. Diese Schwächung ist nur körperlich und verschwindet wieder nach ein paar Tagen. Was bleibt ist der innere Verbund mit der Vergangenheit, mit der du nun gemeinsam in die Neuorientierung gehst.




Das Ritual "Integrieren und Loslassen" findet draussen statt. Du musst Rauch vertragen können. Bei Asthma oder anderen Atembeschwerden ist das Ritual leider so nicht durchführbar.

Nimm bitte einen Liter Milch mit.

Wir besprechen erst, was du genau loslassen möchtest, bevor wir in die Natur gehen und das Ritual mit dir durchführen.


Name &
Anschrift:
E-Mail: *
akzeptieren

Rückmeldungen


Therapie Abo
10h für Termine
Besser Leben
in Lebensqualität
Sitzung
Schamanische Sitzung
Auszeit
Ein Tag mit Profis
up